zur Navigation springen

Galerie Hornbrunnen : Ein Roman in Farben: Renate Kasper malt James Joyce’ „Ulysses“

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Renate Kasper wagt ein ungewöhnliches Experiment: Sie übersetzt den legendären Roman „Ulysses“ von James Joyce in die Welt der Farben. Zu sehen ab Sonntag in der Galerie Hornbrunnen.

Am 16. Juni 1904 war das Wetter heiter und wolkenlos – das zumindest sagt der Wetterdienst über einen der bedeutendsten Tage in der Literaturgeschichte. In seinem für die Moderne richtungsweisenden Roman Ulysses lässt der irische Schriftsteller James Joyce alles an diesem einen Tag geschehen.

Dieser Roman ist die Grundlage für Renate Kaspers außergewöhnliche und beeindruckende Bildfolge der Künstlerin Renate Kasper, die ab Sonntag in der Galerie Hornbrunnen zu sehen ist. Die Künstlerin, die in Hamburg und Paris arbeitet, stellt nicht den Inhalt des Werkes in den Vordergrund, sondern vielmehr die in ihm verwendeten Farben. In 26 Bildern transportiert sie die häufig recht einfallsreichen Farbbegriffe des Schriftstellers in ihre eigenen Farbpartitur: „Ich habe mir das Werk minutiös angesehen, Seite für Seite“, sagt sie. Dann habe sie die genannten Farben herausgefiltert – zum Beispiel flohbraun, rotzgrün, rehbraun – und in ein Raster eingefügt. Jedes Bild zeigt jeweils zwei Mal 20 Spalten, die wiederum zwei Mal 20 Seiten des Romans widerspiegeln. Am oberen und unteren Rand der Leinwand kann der Betrachter die jeweilige Seite im Buch ablesen und nach diesen Angaben tatsächlich die entsprechende Textstelle wiederfinden, zumindest wenn die deutsche Übersetzung von Hans Wollschläger (Suhrkamp, 1979) vorliegt.

Deutlich erkennt man unterschiedliche Stimmungen, die Joyce durch verschiedene Farben lesbar machte und die nun durch Renate Kasper sichtbar werden: „Ich war gespannt, ob es ein düsteres Buch sein würde und habe mich sehr gefreut, dass es doch so hell ist“, betont sie. Eindeutig überwiegen helle Farbe, vor allem Gelbtöne.

 

 


>Wer in die Farben von Ulysses eintauchen möchte, kann dies ab Sonntag in der Galerie Hornbrunnen, Hornbrunnen 2, tun. Die Ausstellung wird um 11.30 Uhr eröffnet. „Ulysses – Eine Farbpartitur nach James Joyce“ ist bis zum 7. September nach Terminvereinbarung (Tel. 0 46 21/30 13 88) zu sehen.
 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen