zur Navigation springen
Schleswiger Nachrichten

20. August 2017 | 23:20 Uhr

Tielen : Ein neuer Strand an der Eider

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Mehr als 120 Gäste fanden sich „bei bestem norddeutschen Wetter“ zur Einweihung ein.

Insgesamt 70  000 Euro hat die 289 Einwohner zählende Gemeinde Tielen in einen neuen Strand an der Eider investiert. Mehr als 120 Gäste fanden sich dort „bei bestem norddeutschen Wetter“ zur Einweihung ein. Bürgermeister Johann Peter Rief (35) wies in seiner Eröffnungsrede darauf hin, dass „die Eider der Lebensnerv des Dorfes“ sei. Schon seit dem Jahr 2013 beschäftigte man sich mit den Planungen für die neue Naturbadestelle. „Barrierefreiheit und Sicherheit standen bei uns ganz oben auf der Agenda“, so Rief. Realisiert werden konnte das Projekt letztlich über ein Förderprojekt der ETS-Region aus dem Topf „Daseinsfürsorge“. „Die Fördermittel in Höhe von 60 Prozent der Gesamtkosten haben es uns leichter gemacht“, erklärte Rief.

Kulturausschussvorsitzender Dennis Jacobs (32) hatte präzise das Vorhaben mit „Nutzerzahlen“ vorbereitet. „In Tielen leben zurzeit 28 Kinder unter zehn Jahren, davon gehen 19 noch nicht zur Schule – und für diese müssen wir etwas anbieten“, so Jacobs. Daher hat man auch gleichzeitig den in der Nähe liegenden Spielplatz „für 6000 Euro erneuert“.

Einen Dank richtete Bürgermeister Rief auch an die vielen freiwilligen Helfer aus. „Ohne euch hätten wir es so in der Form nicht geschafft“, lobte der Bürgermeister. Zum Einweihungstag gab es selbstgebackenen Kuchen, Kaffee und Grillwurst. Der Überschuss ist für die „Tielener Zwerge“ vorgesehen. Zu begeistern wussten die 14 Mädchen in dem Alter von acht bis zehn Jahren von der „Fit and Dance Company aus Kropp“. Die aus Tielen kommende Jona Jacobs (8) betonte dabei ausdrücklich: „Ich tanze für mein Leben gern und möchte vor so vielen Zuschauern einmal zeigen, was wir so alles können.“


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen