zur Navigation springen

Ehrung im Ständesaal : Ein Dank an die Stützen der Gesellschaft

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Stadt Schleswig zeichnet verdiente Bürger für ihre herausragenden ehrenamtlichen Leistungen aus.

Sie stehen meistens nicht im Rampenlicht, handeln selbstlos und bringen sich und ihre Freizeit zum Wohle der Gemeinschaft ein: Ohne ehrenamtlich engagierte Menschen würde es in vielen gesellschaftlichen und sportlichen Bereichen überhaupt nicht funktionieren, betonte Schleswigs Bürgervorsteher Eckhard Haeger. Dies sei ein wichtiger Grund dafür, verdiente Bürger und Sportler für ihre herausragenden Leistungen auszuzeichnen. Dazu hatte die Stadt am Donnerstagabend erneut in den Ständesaal des Rathauses eingeladen. „Das ist ein besonders schönes Ereignis, da es zeigt, dass in der Stadt Schleswig die Gemeinschaft lebt und das soziale Miteinander funktioniert“, betonte Haeger. Nun sei es an der Zeit, einmal Danke zu sagen, betonte auch Bürgermeister Arthur Christiansen.

Eckhard Haeger wandte sich im Anschluss seiner Laudatio mit persönlichen Worten an jeden einzelnen Nominierten. Gemeinsam mit der Sozialausschuss-Vorsitzenden Marion Callsen-Mumm überreichte der Bürgermeister dann die Urkunden und jeweils ein Präsent an die verdienten Bürger.

Als Vertreter der Schleswiger Tafel erhielten Catherine Matzen und Christa Spruner von Merz den Dank und die Anerkennung für ihren ehrenamtlichen Einsatz, schließlich versorgt das Team von 60 Mitarbeitern wöchentlich 1500 Schleswiger mit Lebensmitteln. Als Dank für die Neujahrsputzaktion nach dem Silvesterfest wurde Hamed S. Chaudhry, Vorsitzender der Jugendorganisation der Ahmadiyya-Muslim-Gemeinde in Schleswig, stellvertretend für rund 100 Mitglieder ausgezeichnet. Für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement im Betreuungsverein erhielt Rüdiger Kratzsch die Anerkennung. Seit 15 Jahren näht Monika Nielsen Kuscheltiere zu Gunsten des Kinderschutzbundes und zur Freude erkrankter Kinder. Dafür gab es nun die Anerkennung. Für ihren Einsatz im Schleswiger Blinden- und Sehbehindertenverein wurde Hildegard Falk geehrt. Seit zehn Jahren sammelt Stefanie Ludwig Futterspenden für Tiere. Ihr Einsatz unter dem Motto „Schleswiger helfen dem Schleswiger Tierheim“ wurde nun gewürdigt. Walter Thielking erhielt Lob für sein Engagement in der Organisation von Briefmarkenausstellungen. Für ihren Einsatz in mehreren Projekten, darunter im Förderverein „Plan haben“, erhielt Angelika Nielsen die Anerkennung sowie den Applaus der 100 Gäste.

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von Sängerin Jennifer Rasch.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen