zur Navigation springen

Brandserie in Schleswig : Ehrung für die Retter: „Wir sind stolz auf Ihre Leistung“

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Die Stadt bedankte sich am Mittwochabend offiziell bei den Helfern, die bei der Brandserie am vergangenen Mittwoch im Einsatz waren.

Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen. Deshalb hat die Stadt am Mittwochabend die Helfer, die bei der Brandserie am vergangenen Mittwoch über viele Stunden im Einsatz waren, in einer kleinen Feierstunde im Ständesaal des Rathauses noch einmal ganz besonders geehrt. „Sie haben sich um das Wohl der Stadt Schleswig verdient gemacht. Wir sind stolz auf Ihre Leistung und Ihr Engagement. Dafür wollen wir Danke sagen“, erklärte Bürgermeister Arthur Christiansen.

Insgesamt waren am 13. August mehr als 200 Helfer im Einsatz. Da man aber nicht alle so spontan ins Rathaus habe einladen können, nahmen nun die Entscheidungsträger der beteiligten Organisationen (siehe Infokasten) die Ehrung – eine Urkunde sowie ein in Wachs gegossenes historisches Wappen der Stadt Schleswig – stellvertretend entgegen. Ebenfalls wurde Kurt Vogel, dessen Hinweis die Polizei auf die Spur des Brandstifters führte, ausgezeichnet. „Es war eine völlig irrationale Situation. Die Menschen in der Stadt waren in Angst. Sie haben, teilweise unter Einsatz Ihres Lebens, dazu beigetragen, dass größerer Schaden abgewendet wurde“, betonte Christiansen, der die Belobigung im Beisein der Stadträte Stephan Dose und Helge Lehmkuhl vornahm.

Für Schleswigs Wehrführer Sönke Schloßmacher war diese Art der Wertschätzung „etwas nicht Selbstverständliches“. Er nehme das Lob der Stadt „stellvertretend für eine hochmotivierte Truppe“ entgegen. Gleiches gelte für die vielen E-Mails und Anrufe, die er in den vergangenen Tagen von dankbaren Bürgern erhalten habe, sagte Schloßmacher, der gestern zudem seinen 44. Geburtstag feierte.

Auch Wolfgang Rochlitz vom DRK-Rettungsdienst nahm die Ehrung und die warmen Worte gerne an: „Auch wenn es zu unserem Job gehört, freuen wir uns sehr darüber.“

Stellvertretend für ihre Organisationen nahmen die Auszeichnung für ihren Einsatz bei der Brandserie vom vergangenen Mittwoch entgegen: Kriminaloberrat Stefan Erichsen, Erster Polizeihauptkommissar Kay Joldrichsen, Sönke Schloßmacher (Löschzugführer Freiwillige Feuerwehr Friedrichsberg), Karl Goos (Löschzugführer Altstadt), Wolfgang Rochlitz (Leiter des DRK-Rettungsdienstes im Kreis), Jens-Heiko Möller (ärztlicher Leiter des Rettungsdienstes), Helge Petersen (Johanniter-Unfall-Hilfe) sowie Kurt Vogel, der als Zeuge den entscheidenden Hinweis zur Ergreifung des Brandstifters gegeben hatte.

 

zur Startseite

von
erstellt am 20.Aug.2014 | 22:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen