DRK stiftet Bank für wartende Senioren

Über die neue Sitzgelegenheit freuen sich Mariechen Reiser (von links), Hedwig Wiese, Hanna Röh, Karin Schnoor und Anneliese Nissen vom DRK-Ortsverein. Foto: Bilet
Über die neue Sitzgelegenheit freuen sich Mariechen Reiser (von links), Hedwig Wiese, Hanna Röh, Karin Schnoor und Anneliese Nissen vom DRK-Ortsverein. Foto: Bilet

shz.de von
17. August 2013, 07:26 Uhr

Treia | An der Geilwanger Straße in Treia - dort, wo früher einmal ein kleines Wartehäuschen für die Kindergartenkinder stand - warten heute häufig Senioren aus der nahe gelegenen Altenwohnanlage im Buchenweg, wenn sie abgeholt werden. Damit sie künftig nicht mehr im Stehen warten müssen, stiftete der DRK-Ortsverein Treia jetzt eine stabile, wetterfeste Bank.

Die neue Sitzgelegenheit wurde von einigen Bewohnerinnen sogleich mit einer kleinen Feier eingeweiht. Sie stellten einen kleinen Tisch mit Tischdecke und Gläsern auf und nahmen dann in fröhlicher Runde daran Platz, um auf die neue Errungenschaft anzustoßen.

Anwesend bei der improvisierten Feierstunde war auch die Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Treia, Anneliese Nissen, der die Senioren herzlich für die Spende dankten, bevor man auf den neuen Sitzkomfort anstieß. Die Anwesenden waren sich einig, den Platz bei gutem Wetter auch künftig gelegentlich zu einem kleinen Klönschnack mit Blick auf die Straße und das Altenheim Osterhof zu nutzten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen