Drei rüstige Schleswiger Jungs

... damals wie heute. Hier das Foto zur 250-Jahr-Feier
1 von 2
... damals wie heute. Hier das Foto zur 250-Jahr-Feier

shz.de von
29. August 2013, 08:00 Uhr

Also wirklich, streckt man dem Fotografen so die Zunge heraus? Klaus-Detlef Pohl, links auf dem Bild oben, neigte offenbar jedenfalls in jungen Jahren zu unkonventionellem Verhalten. Dabei präsentierte er sich so selbstbewusst wie seine beiden Brüder Reimer (Mitte) und Hellmut. Zusammen sind die drei rüstigen Schleswiger Jungs noch bis zum 11. November 250 Jahre alt: Klaus-Detlef mit seinen 83, Reimer mit 81 und Hellmut mit 86 Jahren.

Das außergewöhnliche Datum musste zünftig gefeiert werden. Und so fanden sich kürzlich in einem Restaurant an der Kiellinie an die 30 Personen ein, um den Jubilaren , die sich wie auf ihrem Kindheitsfoto aufgebaut hatten, zu gratulieren.

Familien- und Heimatbewußtsein wird nämlich groß geschrieben bei den Pohls. Nehmen wir als Beispiel nur den Jüngsten aus der Riege, Reimer Pohl. 12 Jahre lang war der Freie Mitarbeiter der Schleswiger Nachrichten Vorsitzender der Gesellschaft für Schleswiger Stadtgeschichte. Mit seiner Frau Helga wohnt er in seinem Elternhaus, das der Vater 1937 an der Klosterhofer Strasse bauen ließ.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen