zur Navigation springen

Harrislee : Drei Brände in einer Nacht: Unruhe in Harrisleer Seniorenwohnanlage

vom

Zwei brennende Stühle in einer Seniorenwohnanlage hielten die Harrisleer Feuerwehr in der Nacht zu Freitag auf Trab. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

shz.de von
erstellt am 04.Dez.2015 | 12:01 Uhr

Harrislee | Gleich zwei mal wurde die Freiwillige Feuerwehr Harrislee in der Nacht zu Freitag alarmiert – und auch die Einsatzorte waren beide Male identisch. Es kam zu insgesamt drei Bränden in einem Mehrfamilienhaus, dass zu einer Wohnanlage für Senioren gehört. Einer konnte von Bewohnern selbst gelöscht werden. Die Polizei ermittelt nun wegen Brandstiftung.

Eine unruhige Nacht liegt hinter den Bewohnern einer Seniorenwohnanlage in Harrislee. Den Auftakt bildete ein kleineres Feuer im Treppenhaus. Dort brannten gegen 21.30 Uhr eine Lichterkette und ein Plüschtier. Eine Bewohnerin löschte den Brand und machte sich keine weiteren Gedanken, da sie nach Angaben der Polizei von einem technischen Defekt ausging.

Der erste Alarm für die Feuerwehr lief dann nur zwei Stunden später gegen 23.30 Uhr bei der Rettungsleitstelle auf. Bewohner des Hauses berichteten von einer starken Rauchentwicklung im Gebäude. Die Rettungsleitstelle schickte daraufhin ein Großaufgebot, bestehend aus mehreren Ortswehren der Harrisleer Feuerwehr, der Drehleiter der Berufsfeuerwehr, einem Notarzt und mehreren Rettungswagen an die Einsatzstelle.

Als die Retter eintrafen, war der Brand jedoch bereits gelöscht. Nach ersten Erkenntnissen hatten ein Papierkorb im Erdgeschoss und ein Stuhl in einem Flur im Obergeschoss gebrannt. Ein weiterer Bewohner handelte geistesgegenwärtig: Er beförderte den brennenden Stuhl ins Freie und löschte den Papierkorb ab.

Nach kurzer Zeit konnte die Feuerwehr wieder abrücken – zurück blieb die Polizei, die erste Ermittlungen aufnahm und die Bewohner des Hauses befragte.

Doch die wieder eingekehrte Ruhe in der Wohnanlage war nicht von langer Dauer. Kurz vor drei Uhr am Freitagmorgen lief erneut ein Notruf ein – wieder brannte es im gleichen Haus der Seniorenwohnanlage in der Hedwig-Marggraf-Straße. Wieder reagierten die Bewohner schnell und konnte den Brand – dieses Mal brannte ein Korbsessel im Gebäude – umgehend löschen.

Die Feuerwehr kontrollierte das Gebäude daraufhin nochmals gründlich auf weitere mögliche Brandherde. Nach dem erneuten Feuer in der Nacht ermittelt die Polizei nun wegen möglicher Brandstiftung. Wegen des schnellen Eingreifens der Rettungskräfte wurden keine Menschen verletzt, auch kam es zu keinen größeren Schäden am Gebäude.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert