Dorfpokalschießen: 256 Schützen legten an

Die Mannschaftsführer und besten Einzelschützen mit Schießwart Hermann Meyer (links) und Wolfgang Malinowski (rechts).
Die Mannschaftsführer und besten Einzelschützen mit Schießwart Hermann Meyer (links) und Wolfgang Malinowski (rechts).

von
25. Mai 2018, 12:47 Uhr

64 Mannschaften mit 256 Einzelschützen traten beim Dorfwanderpokalschießen der Sportschützen in Stapel an. Drei Tage lang rangen sie um Preise und Pokale. Am Ende gab es viele Sieger.

Bei den Jugendlichen war die „Stapeler Jugend“ mit 350,5 Ringen nicht zu schlagen. Auf den Plätzen folgte die erste Mannschaft der „Jugendfeuerwehr Stapel I“ (329,2) vor der Mannschaft der „Tennisallstars II“ (320,3). Bester Einzelschütze war Luka Nikolaus (95,9). Bei den 13 Damenmannschaften setzte sich die „Drager Schützengilde von 1890 II“ durch (385,7). Die „Ringreiterinnen Norderstapel“ (370,1) und das „DRK Süderstapel“ (368,2) folgten auf den Plätzen zwei und drei. Kirsten Dirks war beste Einzelschützin (102,5). Die Herren A sahen die „Herren Altliga“ mit 382,0 Ringen vorn, ihnen folgten die „Feuerwehr Stapel III“ (374,1) und „H. Iwers & Sohn I“ (368,6). Matthias Clausen war bester Einzelschütze (100,9).

Die Herren B führte die „Papagoyengilde“ an (382,7), vor der „Feuerwehr Stapel II“ (376,8) und „Sunrider over 40“ (372,5). Bester Einzelschütze war hier Tim Retzlaff (102,6). Ergebnis Mixed-Mannschaften A: „Kunst und Kultur für Stapel“ (384,8) vor „Jensens“ (379,9) und „Rettungswache I“ (376,9). Bester Einzelschütze: David Thämlitz (101,4). Mixed B: „Me-Sü-No“ (383,8) gefolgt von „RRV Concordia II“ (371,1) und „H. Iwers & Sohn II“ (368,0). Bester Schütze: Hermann Meyer (101,3).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen