zur Navigation springen
Schleswiger Nachrichten

22. November 2017 | 05:00 Uhr

Börm : Dorfgeschichte auf 580 Seiten

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Nach mehr als 30 Jahren Bearbeitungszeit liegt die Börmer Chronik vor. Am 6. April wird das Werk von der Arbeitsgruppe in einem Festakt vorgestellt.

shz.de von
erstellt am 01.Apr.2014 | 12:00 Uhr

Die Börmer Chronik ist gedruckt. Die offizielle Übergabe an die Gemeinde findet am Sonntag, 6. April, ab 14 Uhr im „Dörpstreff“ statt. Dazu sind die Börmer Einwohner und Interessierte eingeladen. Der Kostenbeitrag für die Kaffeetafel beträgt fünf Euro pro Person. Alfred Lorenzen aus Husum, der die Erstellung der Dorfchronik seit 2007 begleitet hat, wird sie vorstellen.

1983 hatten Bürger der Gemeinde Börm unter der Leitung von Uwe Nagel damit begonnen, die Geschichte der Gemeinde Börm aufzuarbeiten. Viel Wissenswertes war nur mündlich überliefert worden und lag oft schon mehrere Generationen zurück. Dieses Wissen sollte genutzt werden. Eine Arbeitsgruppe wurde gegründet, die Bilder, Material, Bücher, Familiengeschichten, Arbeitsgeräte, Fotos, Wappen, alte Urkunden und Karten aus verschiedenen Jahrhunderten zusammengetragen und ausgewertet hat. Man war erstaunt, was so in den Stuben, Schuppen und auf den Dachböden der Einwohner an wertvollem Material zu finden war. Die Bevölkerung sei immer aufgeschlossen gewesen, hieß es von Seiten der Arbeitsgruppenmitglieder. Nur die Materialien zu sammeln, ohne eine inhaltliche Bewertung vorzunehmen, reichte ihnen jedoch nicht.

Unter der Leitung von Dr. Günter Börm und fachlicher Unterstützung von Alfred Lorenzen und Oliver Ihle begann man die Beiträge zur Geschichte zu erstellen und einzuordnen. Vieles musste noch in den Archiven herausgearbeitet werden. Es wurden die Bereiche Landwirtschaft, Ansiedlung, Haus -und Höfechronik, Handwerk und Handel unterteilt. Das Schulwesen und die Kirche fanden ihren Platz in dem Buch ebenso wie das Postwesen, die Vereine und die „Börmer Anekdoten“.

Bei den Jubiläumsveranstaltungen im August 2013 lagen erste Vorabdrucke aus. Es gab noch einige Änderungswünsche und Ergänzungen, die berücksichtigt werden sollten. Diese wurden eingearbeitet. Die Chronik hat einen Umfang von rund 580 Seiten. Der Preis beträgt 30 Euro.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen