Stadt beteiligt sich an „Digitalpakt“ : Digitalisierung geht in Schleswigs Schulen voran

Avatar_shz von 23. August 2020, 16:29 Uhr

shz+ Logo
An der Dannewerkschule hoffen die Lehrkräfte Finn Hübner und Kerstin Günter (sitzend) darauf, dass die digitale Infrastruktur an ihrer Schule in Zukunft weiter verbessert werden kann. Dafür steht Schulleiterin Andrea Schönberg im stetigen Austausch mit Bürgermeister Stephan Dose und der IT-Abteilung der Stadtverwaltung, die von Steffen Plonus (links) vertreten wird.
An der Dannewerkschule hoffen die Lehrkräfte Finn Hübner und Kerstin Günter (sitzend) darauf, dass die digitale Infrastruktur an ihrer Schule in Zukunft weiter verbessert werden kann. Dafür steht Schulleiterin Andrea Schönberg im stetigen Austausch mit Bürgermeister Stephan Dose und der IT-Abteilung der Stadtverwaltung, die von Steffen Plonus (links) vertreten wird.

Die Schulen in der Stadt erhalten Fördergelder zur Verbesserung der technischen Infrastruktur. Die Dannewerkschule ist der Vorreiter.

Schleswig | Seit 2016 ist die Dannewerkschule als „digitale Modellschule“ des Landes Schleswig-Holstein unterwegs. Mit dem sogenannten Medienkompass wurde ein Konzept erstellt, das die Medienkompetenz von Schülern der 5. bis zur 10. Klassenstufe stetig steigern soll...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen