zur Navigation springen
Schleswiger Nachrichten

18. August 2017 | 13:10 Uhr

Schuby : Dieser Mediziner möchte aufs Land

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Dr. Hamid Nawai ist der neue Landarzt in der Gemeinde – samt Zusatzqualifikation für Proktologie und Notfallmedizin.

„Für mich war klar, dass ich aufs Land möchte“, sagt Dr. Hamid Nawai (45). Für ihn sei der erste Eindruck von Land und Leuten rund um die Praxis von Elke Dyck-von Fehrn so gut gewesen, dass für ihn nun die Praxisübernahme im April anstehe, sagt er. Mawai ist der neue Landarzt in Schuby. „Die Medizin in der Krankenhaus-Landschaft hat sich verändert und ist mehr und mehr zur Fließband-Werkstätte geworden. Das hat mir nicht mehr gefallen“, erklärte der ausgebildete Chirurg seine Entscheidung, 2013 in die Allgemeinmedizin quer einzusteigen.

Selbst Vater zweier Söhne, ist ihm die medizinische Versorgung für die ganze Familie wichtig, vom Säugling bis zum Senior. „Ich betreibe lieber Familienmedizin. Eine Rundumabsicherung ist hier garantiert“, ist sich Nawai in seiner Entscheidung bei seinem Sprung in die Selbständigkeit sicher. Während er bereits zeitweise in der Praxis tätig ist, gibt es nebenher auch sonst noch viel zu tun für den Arzt mit iranischen Wurzeln, der mit seiner Familie in Glücksburg lebt. Denn mit der Praxisübernahme ändern sich auch Verantwortlichkeiten: „Das ist eine Herausforderung, weil man auch mit der Wirtschaftlichkeit leben muss. Ich muss ständig auf dem neuesten Stand sein, habe aber auch Verpflichtungen meinen Mitarbeitern gegenüber.“ Diese werden die geplanten Modernisierungen in der Praxis sowie beim erweiterten Equipment, beispielsweise wird ein Sonographie-Gerät angeschafft, miterleben können und darüber hinaus bei Nawai angestellt bleiben. Eine zusätzliche Kraft wird das Mitarbeiterteam ergänzen. Durch die erweiterten Qualifikationen in der Proktologie (Enddarmerkrankungen) und Notfallmedizin deckt der 45-Jährige ein breites Behandlungsspektrum ab.

Schubys Bürgermeister Helmut Ketelsen freut die Entscheidung Nawais. Die Gemeinde ist durch den Kauf des alten Amtsgebäudes und der darin ansässigen Praxis Vermieter. Ketelsen: „Für die Gemeinde und indirekt auch für Hüsby und Lürschau ist das super, einen Arzt langfristig vor Ort halten zu können.“ Am 16. April wird es für die Öffentlichkeit einen „Tag der offenen Tür“ geben.


zur Startseite

von
erstellt am 16.Feb.2016 | 07:36 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen