zur Navigation springen

Schleswig in München : Die „Wikingerstadt“ auf Werbe-Tour

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Die Stadt präsentiert sich zurzeit erstmals auf der Expo Real – Europas größter Fachmesse für Immobilien und Investitionen.

von
erstellt am 07.Okt.2015 | 07:52 Uhr

Seit Montag trifft sich das Who is Who der Immobilien-Branche für drei Tage bei der Messe Expo Real in München. Erstmals unter den Ausstellern dabei sind in diesem Jahr auch Repräsentanten aus Schleswig. Die „Wikingerstadt“ präsentiert sich als solche – gemeinsam mit einigen anderen Städten aus dem Land – auf dem Stand der Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (WTSH). „Wir wollen hier den Blick auf Schleswig lenken und unsere Stärken präsentieren. Dazu gehört unsere gute geographische Position direkt an der Achse nach Skandinavien. Daraus können wir noch viel mehr machen als bisher“, erklärt Stadtmanager Rüdiger Knospe, der den Messebesuch initiiert und organisiert hat und an allen drei Tagen als Ansprechpartner vor Ort ist, auf SN-Nachfrage.

Ihm zur Seite stand am Montag auch Bürgermeister Arthur Christiansen, der dafür eigens für einen Tag in die bayrische Landeshauptstadt gereist war. Gemeinsam mit Knospe machte er unter anderem bei Projektentwicklern, Einzelhandelsrepräsentanten sowie Immobilien- und Finanzierungsgesellschaften Werbung für freie Gewerbeflächen in Schleswig. Neben der Vermarktung des Theatergeländes im Lollfuß ging es dabei auch um das Gewerbegebiet St. Jürgen und das Interkommunale Gewerbegebiet Schleswig/Schuby. Bereits nach seiner kurzen Stippvisite zog Christiansen ein erstes positives Fazit: „Es hat sich gelohnt, hierher zu kommen, da Schleswig gerade jetzt eine Reihe von Flächen hat, die auf ihre Entwicklung warten.“

Deshalb wurde und wird die Zeit auf dem Messestand für intensive Gespräche mit möglichst vielen Investoren und Entwicklern genutzt, wie Knospe betont. Er freue sich über die gute Resonanz und sieht sich dadurch bestätigt, diesen Schritt gegangen zu sein. „Es ist der erste ernsthafte Auftritt als Wikingerstadt – und man kann sagen: Es funktioniert.“

Mit einem Investor, der sich die Möglichkeiten direkt vor Ort ansehen möchte, wurde bereits ein fester Besuchstermin in Schleswig abgesprochen. Zwei weitere Interessenten hätten ebenfalls ihre feste Absicht bekundet, an die Schlei zu kommen. Auch für heute sind laut Knospe noch weitere Gespräche am Messestand terminiert.

Die Expo Real ist die größte Fachmesse für Immobilien und Investitionen in Europa. 1692 Aussteller präsentieren sich in sechs Hallen auf dem Münchner Messe-Gelände. Insgesamt haben sich 36  893 Teilnehmer aus 74 Ländern dazu angemeldet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen