Schleswig : Die vergessenen Mieter

shz_plus
Aufstand der Hausbewohner: Ralf Christiansen (ganz links) und seine Nachbarn haben seit gestern kein Licht im Treppenhaus, die Türklingeln funktionieren nicht, und bei einigen von ihnen bleibt der Fernseher schwarz und das Telefon stumm.
Aufstand der Hausbewohner: Ralf Christiansen (ganz links) und seine Nachbarn haben seit gestern kein Licht im Treppenhaus, die Türklingeln funktionieren nicht, und bei einigen von ihnen bleibt der Fernseher schwarz und das Telefon stumm.

Vor einem Jahr wurde der Wohnblock Erikstraße 25-29 an einen Hamburger Investor verkauft – mit dramatischen Folgen für die Bewohner.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

von
22. Juni 2018, 07:00 Uhr

Seit 50 Jahren wohnen Karin und Ralf Christiansen in ihrer Wohnung in der Erikstraße. 49 Jahre lang haben sie sich rundum wohl gefühlt. Dann verkaufte der dänische Eigentümer den Block, in dem sie leben,...

tieS 50 neJarh wnneoh Kinra ndu Ralf aesCinshntri ni irreh hngouWn ni der sraeßi.krEt 49 rahJe nagl eahbn sei chis unurdm ohlw .fghlteü nDan ktuvrfaee red ndschiäe rmetniEgeü den k,colB ni dem ise nee,bl an inee aimrlnmimIebfio asu rHb.muga

eiSrteh üelhfn eis sihc vgeseesnr dun etr.envar Wsa entrsge rfüh mu ruzk chna 8 hrU hcagesh, sti erd ävgeifrulo keöp.hHtun ibriMrtatee rde twdaeetrkS eellsntt den rStmo im nhuspearTep a.b rfebafOn taeht erd ieVtmrree edi Rneungnhec hcnti lta.behz

In den 24 gWhunonen esd loBsck teEasrißkr -2529 ltfäu dre mStro arzw h.cno llihcceShiß ehbna edi Mreiet hrie regätrVe tedrik mit rhine enwieljgei brrtannitoemeS o.bhssansgceel rAeb unn ltbeib tcihn rnu sda hTrpesneuap ndu,lke uhca edi üleknlrTing etnnneiiufkro hitnc ehm,r acuh ntihc asd nhrelfsKe.eeabn ndU wre nenies rvtrnagTelfeoe ebi afnodoVe bechglsenosas ,hta ankn ahcu tihnc mrhe serbü nttzsFee nfieeo,neeltr endn die ssüAlnshce sdni na dsa rehneseFtnz plgopk.tee

Die Geasgnzuhi sti nsdieheo snoch site meien Jahr chtin mher ni ite.Bbre etatstdSnse hstte mi erKlel nei olbt„Hom“i dun acmth Khcra, neie eihwcgeble n.zeiulgÖh Im Wirtne fkinroeuteint eis seet.simn brAe nur wnen ies cezhiierttg btktaen .drwi saD heab aebr stgäln cthin emirm la,tepkpg agst ekEl sN,as niee ahbrnNaci onv irKna dnu faRl enhasri.nsitC hI„c heba adnn bei edr lfmiaÖr nun,efgrea nud da saetg nma mri, red Vretmreei lsol rlemast eeins ltenzte ungecRennh eelzbnah, reovb irw ok.eenimdmw“er

cAhu den Resna rnud mu edn koBcl lasse red enue neigEetrmü htcni ämnh,e sgta elEk ass.N ssaD sda rGsa erhi hocn cnhti hncoihke t,hets sad eglei rnu arnd,a sasd hri Snoh redi Mla lbstse mzu aehmrsäRne fgegreinf .abhe

rDe ü,ermgitEne sad tis eid imarF cukS & lerMö,l ide an nerei rvnenmheo eAsesrd nhae edr Haurmbegr tßueearslnA trieersdi. otDr öctmhe man uz edm emahT sincth egnsa dnu ivsetwre na dei taebarfgtue gsawneuravtluH E.bculra Die Eculbra ermweiud itserewv rückzu afu edn erteEnimg.ü

hucA lkEe sNas ,sgta esi hbae edi aErngfuhr h,tcmage ssda se nisthc filth, ebi erd eguHsuvwtraanl fueunrnaz. eSi ilwl tejzt sneKznuoneeq eze:hni I„ch usehc anch nreei neeun Wungon,h udn nnew hci sei nfid,e bni hic ielreb eethu sla negrmo irhe “egw.

zur Startseite