zur Navigation springen

Plattdeutsches Theater : Die Speeldeel lässt ihre Zauberlehrlinge los

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Am Sonnabend feiert die Schleswiger Speeldeel die Premiere ihres neuen Stücks: „De Zauberlehrling“.

In den vergangenen Jahren sammelten Johanna Jensen und Finn Halvar Möller in der Jugendgruppe der Schleswiger Speeldeel erste schauspielerische Erfahrungen. Jetzt liefern sie ihr Gesellenstück ab: Sie stehen auf der Bühne, wenn an diesem Sonnabend, 21. März, um 20 Uhr das neue Stück der plattdeutschen Theatergruppe im Slesvighus Premiere feiert.

„De Zauberlehrling“ ist ein märchenhaftes Stück von Michael Wempner mit Musik von Heike Wagner, das für junge Zuschauer ebenso etwas bietet wie für ältere. Thore Petersen hat das Stück ins Plattdeutsche übertragen und führt zusammen mit Petra Ehlers Regie.

Die Speeldeel verfolgt damit weiterhin ihr Konzept, dem Publikum sehr unterschiedliche Stücke zu präsentieren. So begann die aktuelle Spielsaison mit der etwas schwarzen Komödie „De letzte Willen“, in den letzten Wochen folgte das Schauspiel „Fuust un Haart“.

„De Zauberlehrling“ handelt vom jungen Matti, der von seinem Zaubermeister Kokolorus erfährt, dass es einst einen magischen Zauberstab gab, der vor langer Zeit zerteilt und an drei Geschwister vererbt wurde.

Bald taucht die machtgierige Hexe Terpentine im Schloss ihres Bruders Kokolorus auf. Sie setzt ihre gesamte Hexenkraft ein, um an die Einzelteile des Zauberstabes zu gelangen.

Kokolorus und die dritte im Bunde der Geschwister, die Hexe Wicca, machen sich auf, um Terpentine anzuklagen. Währenddessen richtet Matti zusammen mit der jungen Hexe Xenia einiges Unheil in der leeren Zauberwerkstatt an und lernt das Gespenst Hugo kennen. Die drei schließen sich zum Kampf gegen Terpentine zusammen.

Neben Johanna Jensen und Finn Halvar Möller stehen in weiteren Rollen Kai Boysen, Anne Hansen, Reinhard Huxhold, Dagmar Möller und Katharina Witt auf der Bühne. Nach der Premiere ist das Stück auch am Sonntag um 15 Uhr im Slesvighus zu sehen und bis Anfang Mai weitere 23 Mal in „Uns lütt Theoter“ in der Friedrichstraße.

Kartenanfragen an Hanne Schwarz unter Telefon 04621/34771 oder per E-Mail an hanne@schleswiger-speeldeel.de
 

zur Startseite

von
erstellt am 19.Mär.2015 | 12:39 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen