Dorfpokalschießen : Die DRK-Damen zielten am besten

Die Gewinner auf dem Schießstand.
Die Gewinner auf dem Schießstand.

41 Mannschaften nahmen an dem Dorfpokalschießen des SV Olympia 72 teil.

Avatar_shz von
28. November 2018, 16:58 Uhr

Börm | Das Dorfpokalschießen des SV Olympia 72 Börm-Dörpstedt war gut besucht. „Wir sind mit den 204 Einzelschützen, die in den 41 Mannschaften geschossen haben, sehr zufrieden“, sagte Organisator Volker Ketelsen.

Geschossen wurde in der Mannschaft mit fünf Teilnehmern, von denen die Ergebnisse der besten vier Schützen in der Wertung zu folgenden Ergebnissen führten: Sieger mit 343 Ringen wurde bei den Damenmannschaften der DRK-Ortsverein Dörpstedt vor der Dörpstedter Farbstuv (340) und der Schützengilde Neubörm I (335). Eine etwas höhere Trefferausbeute konnten die Herren verzeichnen. Hier siegte der Jagdverein Börm (375 Ringe) vor dem MC Börm I (359) und der Gemeinde Börm (352). Bei den Mixed-Teams stellte mit 357 Ringen die Schützengilde Bünge die Siegermannschaft, gefolgt vom Fischereiverein Bünge (353) und dem Vorstand des SC Olympia 72 (348).

Neben den Pokalen für die Mannschaften erhielten die besten Schützen in der Einzelwertung Wurstpreise und Gutscheine. Elke Jöns war mit 95 Ringen bei den Damen nicht zu schlagen. Ihr folgten auf den Plätzen Juliane Danker mit 94 und Sandra Frenzel mit 90 Ringen. Ulrich Büchler mit 95 Ringen wurde der Sieger der Herren, dicht gefolgt von Bernd Schmidt der ebenfalls 95 Ringe erzielte und Torben Hansen mit 92 Ringen.

Die Seniorenwertung gewann Günter Brüchmann, 89 Ringe, vor Marianne Freund, 87 Ringe, und Thomas Bruhn (86 Ringe). Die Jugendwertung führte Leon Schürmann mit 90 Ringen an, ihm folgten auf den Plätzen Lasse Christiansen und Leoni Thede mit jeweils 83 Ringen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen