zur Navigation springen

Schleswig : Die Domschule hat einen neuen Direktor

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Drei Monate nach der Pensionierung von Georg Reußner steht nun fest, wer künftig die Schleswiger Domschule leitet. Der neue Chef kennt das Gymnasium schon seit zehn Jahren.

von
erstellt am 24.Okt.2017 | 19:22 Uhr

Die Domschule startet nach den Herbstferien mit einem neuen Leiter. Paul Auls (Foto) tritt in der kommenden Woche die Nachfolge von Georg Reußner an, der mit Ablauf des vergangenen Schuljahres in den Ruhestand getreten war. Der Schulleiterwahlausschuss hatte sich bereits am 12.  September für den 40-jährigen Auls ausgesprochen, doch erst jetzt ist die Frist für eine eventuelle Konkurrentenklage ausgelaufen, wie das Kieler Bildungsministerium gestern auf SN-Nachfrage mitteilte. Damit setzt die Domschule wie zuvor bereits die Lornsenschule auf eine hausinterne Lösung bei der Neubesetzung des Chefpostens. Auls, in Nordrhein-Westfalen aufgewachsen, ist seit zehn Jahren an der Domschule tätig. Der verheiratete Familienvater unterrichtet die Fächer Latein, Griechisch und Geschichte. Zuletzt war er zudem für den Stunden- und Vertretungsplan zuständig. Auls kündigte an, die Digitalisierung im altsprachlichen Gymnasium vorantreiben zu wollen. Die Lornsenschule wird seit Beginn des laufenden Schuljahres von Carsten Schmolling geleitet, der Erdmut Fox nachgefolgt war.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen