Public Viewing mit dem NDR-Showtruck : Deutschland spielt in Süderbrarup

Fit für den großen Tag:  Das Organisationsteam des FC Angeln  um Ralf Huwe (weißes T-Shirt)  freut sich auf die Übertragung des WM-Spiels auf dem Marktplatz.
Fit für den großen Tag: Das Organisationsteam des FC Angeln um Ralf Huwe (weißes T-Shirt) freut sich auf die Übertragung des WM-Spiels auf dem Marktplatz.

Sieg beim NDR-Gewinnspiel: Zum Public Viewing auf dem Marktplatz werden morgen mehrere tausend Zuschauer erwartet

shz.de von
25. Juni 2014, 07:45 Uhr

Wenn der Plan von Ralf Huwe aufgeht, könnte das Spiel der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft morgen in Süderbrarup eine ähnliche Atmosphäre entfachen wie im Stadion im brasilianischen Austragungsort Recife. Jedenfalls fast. Dort, wo sonst der Brarupmarkt stattfindet, wird nämlich ab 18 Uhr das Spiel übertragen – auf einer riesigen Leinwand, die der FC Angeln 02 bei NDR 2 für diesen Abend gewonnen hat.

Mit guter Vorbereitung und etwas Glück setzte sich das Team um Ralf Huwe in einem 45-Sekunden-Quiz gegen fünf andere Bewerber durch und ist natürlich stolz auf sich. Im gesamten Sendegebiet von NDR 2 mit Niedersachsen, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg und Schleswig-Holstein werden mindestens drei Truckauftritte stattfinden – und einige zusätzliche, abhängig davon, wie lange die deutsche Elf im Turnier bleiben wird. „Wir haben unsere Übertragung sicher“, sagt Huwe strahlend. Teamkollege Wolfgang Schäfing ergänzt: „Public Viewing gibt es inzwischen in jedem Dorf und in jeder Scheune. Aber so etwas wie bei uns gab es hier bisher noch nicht.“

Die glücklichen Gewinner gehen davon aus, dass beim momentanen Punktestand in der Gruppe, dem brisanten Duell der Trainer sowie dem angesagten Wetter die Zuschauerzahlen schnell in die Tausende gehen werden. Platz genug ist da. Denn der NDR 2-Truck mit der größten transportablen Leinwand Deutschlands wird etwa dort stehen, wo sich bei Brarupmarkt das Riesenrad dreht. Einlass ist ab 16 Uhr.

Die Veranstalter tun alles, um Zuschauer nach Angeln zu holen. Der Eintritt zum Public Viewing ist frei. Natürlich gibt es Getränke, Essen vom Grill, Kaffee, Kuchen und Crêpes für das leibliche Wohl. Mehrere Hüpfburgen und eine Fußballarena bieten Unterhaltung vor und nach dem Spiel. Auch für Pausenunterhaltung ist gesorgt. Die Kinder- und die Mädchengruppe des „Ladyfit“ führen etwas auf.

Gute Stimmung ist garantiert. „Das müsste sogar Nicht-Fußballfans von den Sofas holen“, meint Teammitglied Ann-Kathrin Möller. „Wer das verpasst, der wird die nächsten Jahre immer erzählt bekommen, wie geil das war“, untermauert Organisator Huwe die Einmaligkeit dieses Ereignisses.

Heute wird das Team des FC Angeln von 18 bis 19 Uhr auf NDR 2 die Sendung „Hitmix“ moderieren und letzte Neuigkeiten zum Thema mitteilen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen