Priörin von Samson-Himmelstjerna : Der Kloster-Streit von Schleswig

23-57516820_23-66042403_1417184830.JPG von 13. April 2020, 17:22 Uhr

shz+ Logo
Bewahrer eines kulturellen Schatzes: Klosterprobst Moritz Graf zu Reventlow und Priörin Ina von Samson-Himmelstjerna. Im Hintergrund ist die Klosterkirche zu sehen.

Bewahrer eines kulturellen Schatzes: Klosterprobst Moritz Graf zu Reventlow und Priörin Ina von Samson-Himmelstjerna. Im Hintergrund ist die Klosterkirche zu sehen.

Priörin Ina von Samson-Himmelstjerna kritisiert, dass Susanne Schöning ihren Bau auf der Freiheit auch „Kloster“ nennt.

Schleswig | Das alte Gemäuer am Ufer der Schlei lässt den Besucher ehrfürchtig innehalten. Ende des 12. Jahrhunderts gegründet, gilt das St.-Johannis-Kloster als besterhaltene mittelalterliche Klosteranlage Schleswig-Holsteins – und zählt damit zweifellos zu den bes...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen