Dannewerk : Der Gewinnerballon flog bis nach Tirol

Die Gewinner des Ballonwettbewerbes freuten sich über die Preise, die Rolf Hübner verlieh (l.).
Die Gewinner des Ballonwettbewerbes freuten sich über die Preise, die Rolf Hübner verlieh (l.).

Lasse Frahm gewinnt den Luftballon-Wettbewerb beim Kinderfest: Sein Ballon flog 816 Kilometer weit von Dannewerk bis nach Silz in Tirol.

shz.de von
21. Dezember 2017, 11:41 Uhr

Mehr als 200 Luftballons gingen beim Kinderfest in Dannewerk im August gemeinsam in die Luft – und sorgten für ein farbenfrohes Bild am Himmel. Gespannt warteten die Kinder auf Antwortkarten ihrer guten Wünsche, die jeder Ballon samt Adresse mit sich trug. Elf Postkarten kamen zurück.

Jetzt warteten die Besucher der Weihnachtsfeier gespannt auf das Ergebnis, das Rolf Hübner, Vorsitzender des Kulturausschusses auf der Bühne verkündete. 816 Kilometer weit, bis nach Silz in Tirol, war der grüne Ballon von Lasse Frahm geflogen. Wie alle Preisträger freute er sich über Kinogutscheine und ein Taschengeld, das Hübner überreichte. Auf Platz zwei mit 387 Kilometern landete der Ballon von Josephine Zink-Zimmermann, denn ihr roter Ballon landete in Gebesee bei Erfurt in Thüringen. 358 Kilometer bis nach Kelbra in Sachsen-Anhalt flog der Ballon von Pia Büll. Die Ballons von Jolin Urban, Matilda Besse, Hanna Charlotte Losch, Jannis Holst, Krischan Hagge, Lennard Voecks, Mia König und Mel Urban flogen zwischen 86 und 255 Kilometer weit. Sie landeten in Braunschweig, Gifhorn, Ummern, Munster, Wriedel und Rehlingen in Niedersachsen, in Toppenstedt und Ellerau bei Hamburg. Alle kleinen und großen Teilnehmer waren sich einig – beim nächsten Kinderfest im August wollen sie wieder einen Ballon auf die Reise senden.



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen