Dannewerker Aufführung kam in Borgwedel gut an

Die Theatertruppe aus Dannewerk erhielt viel Beifall von den Borgwedelern.  Foto: Jsr
Die Theatertruppe aus Dannewerk erhielt viel Beifall von den Borgwedelern. Foto: Jsr

Avatar_shz von
25. Mai 2011, 07:13 Uhr

Borgwedel | Theaterspielen macht Spaß - davon konnten sich mehr als 100 Zuschauer beim Auftritt der Theatergruppe Dannewerk überzeugen, die auf Einladung der Feuerwehr das Stück "Foftein" zeigte. In dem Stück ging es um das muntere Leben von Hafenarbeitern, deren Welt durch die Nachricht einer Erbschaft von Tante Mia aus Bahia für ihren Neffen in Aufregung geriet.

Es war die erste Theateraufführung, die im Dörps- und Sprüttenhuus stattfand. Wehrführer Thomas Rühs erinnerte daran, dass auch Borgwedel einst eine plattdeutsche Theatergruppe hatte. Einen talentierten Schauspieler gibt es bereits in der Gemeinde: Harald Eschen. Der Schleswiger Hafenmeister spielt bei den Dannewerkern mit. Wie das gesamte Ensemble überzeugte er durch Spielfreude und Witz - und durch sein Akkordeonspiel. Auch für andere Talente hat das Laienspiel Platz. Bei den Dannewerkern zeigten es die Bühnenbildner Angela und Tom Rusch sowie Tontechniker und Beleuchter Tom Rusch und von der Maske Elke Thomsen und Karen Krüger.

Die Zuschauer waren von ihrem "Lokalmatador" und der gesamten Truppe begeistert. Es gab immer wieder Zwischenapplaus und am Ende lang anhaltenden Beifall.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen