Claas ist der 200. Rauten-Düwel

Die Nachwuchs-Fans Ina und Claas Boldt (vorne) mit Chef-Düwel Kai Reestorff, Marion Boldt, Günther Senftleben und Kassenwart Gonne Jessen  (von links). Foto: av
Die Nachwuchs-Fans Ina und Claas Boldt (vorne) mit Chef-Düwel Kai Reestorff, Marion Boldt, Günther Senftleben und Kassenwart Gonne Jessen (von links). Foto: av

shz.de von
16. Juni 2009, 04:59 Uhr

Jübek | Der Verein ist gerade mal 26 Monate alt und zählt schon zu den größten seiner Art: Der HSV-Fan-Club "Rauten-Düwels" in Jübek. Auf Initiative des Vorsitzenden Kai Reestorff, seinem Stellvertreter Kay Buchholz und Kassenwart Gonne Jessen hatten 38 Gründungsmitglieder den Fan-Club aus der Taufe gehoben. Seitdem stieg die Mitgliederzahl stetig. Ein Jahr später war die 100 erreicht. Jetzt konnte Reestorff, von allen nur der "Resi-Präsi" genannt, mit Claas Boldt aus Eggebek das 200. Mitglied begrüßen.

Seit er denken könne, sei er HSV-Fan, erzählt der achtjährige Claas. Die Liebe zum HSV wurde ihm in die Wiege gelegt, denn sowohl sein Opa Günther Senftleben als auch Papa Mario sind glühende Anhänger des HSV. Klar, dass auch Claas sechsjährige Schwester Ina, sie wurde als 199. Mitglied bei den "Rauten-Düwels" registriert, schon stolz die Farben des HSV trägt. Papa Mario ist gebürtiger Hamburger und hatte die Ehefrau des ehemaligen Präsidenten Dr. Klein als Lehrerin. Dadurch traf er damals Stars wie Kevin Keegan, Horst Hrubesch, Felix Magath und Manfred Kaltz persönlich.

Jeden zweiten Freitag im Monat um 19 Uhr finden in der Sport-Clause des TuS Collegia Jübek das Fanclubtreffen statt. Am Sonnabend, 20. Juni, ab 14 Uhr ist Sommerfest, zu dem das HSV-Maskottchen Dino Hermann persönlich erscheinen wird.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen