zur Navigation springen

Zeltplatz in Hünning : Chef-Wechsel an der Treene

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Diana Jensen übernimmt die Leitung des Campingplatzes in Hünning von ihrem Vater Peter.

Rückblickend auf eine erfolgreiche und trotz oft schlechten Wetters gut besuchte Sommersaison lud Zeltplatzbetreiber Peter Jensen mehr als 300 Gäste zum Sommerabschlussfest auf seinen Zeltplatz in Hünning an der Treene ein. Seit fast zwanzig Jahren betreibt der 63-Jährige das Unternehmen, will aber ein wenig kürzer treten. Mit Wirkung zum 1. September hat er die Leitung des Familienbetriebs in die Hände seiner Tochter Diana Jensen gelegt und sie zur neuen Pächterin gemacht. 20 Familienangehörige und Freunde sind hier beschäftigt – und jeder hat seine feste Rolle. So kümmert sich Anke Gosch, Tante der neuen Pächterin, auch weiterhin um die kaufmännischen Bereiche und Angelika Jensen bleibt die langjährige Garantin und „gute Seele“ des Unternehmens, die für alles rund um Küche, Reservierung und Personalangelegenheiten zuständig ist. Immer mit Rat, Tat und Aufmunterung wird auch Vater Jensen seiner Tochter zur Seite stehen, so wie er es auch selbst stets von seinem Freund Heino Doms erlebte. Heino Doms nämlich war es, der Peter Jensen 1996 zum Umgestalten seines Hofes zur „Kanu-und Zeltplatzstelle“ ermunterte. „Damals hatten wir einen Anlegeplatz und Stelltoiletten. Dann ging es aber schnell voran.“ Heute besitzt das große Gelände neben Zelt- und Grillplatz, Heuhotel, Volleyballfeld und anderen sportlichen Angeboten auch noch eine Bauernstube, einen Imbissbereich und seit diesem Jahr sogar einem Platz für Dauercamper. „Schon seit Jahren werden bei uns neben dem Kanubetrieb auch Gesellschaften ausgerichtet. Neben Taufen, die auch mal mit Treenewasser gemacht werden, Geburtstagen und Geschäftstreffen feiern wir sogar Hochzeiten hier“ erzählt Diana Jensen.

Das Abschlussfest ist in jedem Jahr ein Dankeschön für die Belegschaft, die vielen Helfer, die sich in der Saison um die Kunden gekümmert haben, sowie zahlreiche weitere Gäste und Nachbarn. Die Party mit Live-Musik am Abend und der Frühschoppen am nächsten Morgen sollen auch unter neuer Leitung feste Einrichtungen bleiben.

zur Startseite

von
erstellt am 22.Sep.2015 | 07:41 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen