CDU will die Stadt bewegen

„Immer am fünften eines Monats ab fünf Uhr“:  Susanne Roß, Frank Neubauer und Helge Lehmkuhl haben die Termine der Aktionsreihe zusammengestellt.
Foto:
1 von 1
„Immer am fünften eines Monats ab fünf Uhr“: Susanne Roß, Frank Neubauer und Helge Lehmkuhl haben die Termine der Aktionsreihe zusammengestellt.

Aktionsreihe geht ins zweite Jahr: Elf Termine vorgesehen

shz.de von
18. September 2013, 00:32 Uhr

Keine tristen Partei-Abende in finsteren Kneipen, sondern Informationstouren durch die Stadt zu populären Themen – das ist das Konzept der CDU-Aktionsreihe „Wir bewegen unsere Stadt“. Vor einem Jahr rief der Ortsverband das Programm ins Leben, etwa 1000 Menschen nahmen teil. Dies hat die CDU dazu ermutigt, die Reihe fortzusetzen. Die Neuauflage startet am 5. Oktober, 17 Uhr, bei den Stadtwerken. Thema: „Unsere Energieversorgung in der Zukunft.“

Mit ihrem Programm will die CDU vor allem diejenigen Bürger erreichen, die keine typischen Parteigänger sind. Das, so Vorsitzender Frank Neubauer, sei in den vergangenen zwölf Monaten mit einer inhaltlichen Mischung aus politischen und unterhaltenden Elementen gelungen. Anhand der neuen elf Termine kann man erkennen, dass die CDU ihrer Linie treu bleiben will: Es geht um Schulentwicklung, die städtischen Baustellen und das neue Krankenhaus, aber genauso kann man mit der CDU auf eine Schleitour gehen und an einem „Möweneieressen“ teilnehmen. Ob ein Konzept etwas taugt, erkennt man oft daran, dass es Plagiate gibt. Vorstandsmitglied Susanne Roß: „Die Ortsverbände in Süderbrarup und Kappeln machen das mittlerweile auch.“

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen