Suche nach Bürgermeisterkandidat : „CDU am Rande der Verzweiflung“

23-57516820_23-66042403_1417184830.JPG von 01. März 2019, 18:00 Uhr

shz+ Logo
SPD-Bürgermeisterkandidat Stephan Dose (li.) und der Ortsvereinsvorsitzende Henrik Vogt.
SPD-Bürgermeisterkandidat Stephan Dose (li.) und der Ortsvereinsvorsitzende Henrik Vogt.

Die SPD weist Vorwurf, man habe sich nicht an Absprachen gehalten, mit scharfen Worten zurück.

Schleswig | Noch bevor der Bürgermeisterwahlkampf in Schleswig überhaupt richtig begonnen hat, wird der Ton zwischen den großen Parteien rauer. Knackpunkt ist der Vorwurf der CDU, dass sich die SPD frühzeitig von der Suche nach einem parteiübergreifenden Kandidaten verabschiedet und sich damit nicht an die Absprachen gehalten habe. „Der Vorsitzende der CDU verbre...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen