zur Navigation springen

Bundespolizei stellt 120 Säcke mit Kleidung sicher

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

shz.de von
erstellt am 04.Jan.2014 | 00:31 Uhr

Gestern Morgen gegen fünf Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei auf dem Parkplatz Handewitter Forst einen Kleintransporter mit polnischen Kennzeichen, der aus Dänemark kam. Wie sich herausstellte, waren die drei Insassen bereits wegen Diebstahls in Dänemark bekannt. Die Bundespolizisten ließen den Laderaum öffnen. Dieser war bis zum Fahrzeugdach mit Säcken gefüllt. Die mehr als 120 Säcke enthielten Bekleidung, für die auf Befragen kein Eigentumsnachweis vorgelegt werden konnte. Sie sollen angeblich Entlohnung für Arbeit in Schweden gewesen sein.

Die Säcke mit zum Teil schon älteren Bekleidungsteilen wurden laut Mitteilung präventiv sichergestellt. Die drei Männer im Alter von 22 bis 32 Jahren konnten die Dienststelle wieder verlassen. Ob ein Nachweis im Nachgang erbracht wird, bleibe abzuwarten, so die Polizei.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen