zur Navigation springen
Schleswiger Nachrichten

18. Oktober 2017 | 02:46 Uhr

Selk : Bruthilfe für den gefährdeten Eisvogel

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Umweltverein präpariert Steilhang. Nur noch 200 Paare des seltenen Vogels sollen in Schleswig-Holstein leben.

shz.de von
erstellt am 18.Apr.2015 | 08:35 Uhr

Fünf kräftige Männer waren nötig, um eine große, schwere Platte mit zwei Öffnungen von einem Anhänger abzuladen und aufzustellen. Mit dieser Platte haben die Mitglieder des Umweltvereins Selk und Umgebung eine Bruthilfe für den Eisvogel errichtet.

Am Ufer eines Gewässers in Selk auf Boden der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein stellten die Aktiven zunächst mit Spaten und Schaufel einen Steilhang her, vor dem anschließend die sperrige, durch ihre glatte Oberfläche mardersichere Siebdruckplatte mit wetterfesten Pfählen fixiert wurde. An eines der beiden Einfluglöcher schlossen sie eine künstliche Röhre an, die in einen Brutkessel mündet. Hinter der zweiten Öffnung wurde nur ein kurzes Loch vorgebohrt in der Hoffnung, dass der Eisvogel dieses Alternativangebot nutzen werde, sich selbst eine Brutröhre zu graben.

Uferbefestigungen, Gewässerverschmutzungen und Flussbegradigungen haben den Lebensraum und damit den Bestand dieses farbenprächtigen Vogels massiv eingeschränkt, nach Angaben im Brutvogelatlas für Schleswig-Holstein auf etwa 200 Paare landesweit. Verbreitungsschwerpunkte sind gewässerreiche Gebiete des östlichen Hügellandes und der Hohen Geest, wobei der Bestand in strengen Wintern immer wieder dramatisch einbricht.

Angesichts der akuten Gefährdung dieses Vogels hat der Umweltverein nach umfangreichen Fledermaus- und Vogelkastenaktionen inzwischen auch zwei solcher Eisvogel-Bruthilfen angelegt, eine dritte die „Zeltlagerökos“ des Niederselker Zeltlagers. Gemeinsam hofft man, dass sie von den Vögeln angenommen werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen