zur Navigation springen

Schleswig : Brandstiftung: Sechs Feuer in Klinik-Neubau

vom

Gleich sechs Brände musste die Schleswiger Feuerwehr am Samstagmorgen im Neubau der Helios-Klinik löschen. Polizei und Feuerwehr machen sich auf die Suche nach dem Täter.

shz.de von
erstellt am 15.Nov.2014 | 10:18 Uhr

Schleswig | Großeinsatz am Sonnabendmorgen für Feuerwehr und Rettungsdienst in der Sankt-Jürgen-Straße in Schleswig: Gegen 6.20 Uhr meldete ein Anrufer der Rettungsleitstelle eine Rauchentwicklung aus dem Keller des Neubaus der Schleswiger Helios-Klinik. Aufgrund des unklaren Brandausmaßes und der möglichen Gefahr durch die Rauchentwicklung wurde ein Großaufgebot alarmiert.

Es blieb jedoch nicht bei einem Kellerbrand – insgesamt entdeckte die Feuerwehr nach Angaben von Einsatzleiter Sönke Schloßmacher mehrere Brandherde, verteilt auf alle drei Gebäude des Klinik-Neubaus.

Die Brandherde entdeckte die Feuerwehr nach und nach bei der Absuche der einzelnen Gebäude. „Die eigentlichen Brände konnten wir dann relativ schnell löschen, da es sich um kleinere Brandstellen handelte“, so Sönke Schloßmacher. Der Brand und die damit verbundene Rauchentwicklung ging in allen Fällen von entzündetem Dämmmaterial aus. „Und das entzündet sich nicht selbst“, sagt er.

Aufgrund der Nähe des Brandortes zur direkt benachbarten psychiatrischen Klinik und einer möglicherweise notwendigen Evakuierung wurden auch zahlreiche Rettungswagen und ehrenamtliche Helfer der Hilfsorganisationen alarmiert. Rund 15 Rettungs- und Krankenwagen standen für den Fall der Fälle am Stadtfeld auf dem Parkplatz eines Supermarktes bereit. „Glücklicherweise brauchten wir jedoch keine Evakuierung durchzuführen“, zeigt sich der Einsatzleiter sichtlich erleichtert.

Auch nach dem Ablöschen der Brandherde war der Einsatz für die Feuerwehr noch nicht beendet. Gemeinsam mit einem ebenfalls großen Kräfteaufgebot der Polizei durchsuchte ein Teil der 65 Einsatzkräfte alle Gebäudeteile des Neubaus nach weiteren Brandstellen sowie einem möglichen Täter – jedoch ohne Ergebnis.

Die Kriminalpolizei Schleswig hat die Ermittlungen aufgenommen. Konkrete Hinweise auf den Täter gibt es bisher nicht. Deswegen bittet die Polizei um die Mithilfe der Bevölkerung. Hinweise nimmt die Kriminalpolizeistelle Schleswig unter Tel. 04621-840 entgegen.

Der Sachschaden wird auf 10.000EUR geschätzt. Der Klinik-Neubau soll im ersten Quartal des Jahres 2016 fertiggestellt werden.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen