zur Navigation springen

Gärtnerei in Brebel : Böser Streich? 460 Weihnachtsbäume „geköpft“

vom

Unbekannte haben in einer Gärtnerei im Kreis Schleswig-Flensburg bei 460 Tannenbäumen die Spitzen abgeschnitten. Anschließend stellten sie die Bäume akkurat wieder auf.

shz.de von
erstellt am 14.Dez.2015 | 15:57 Uhr

Brebel | In einer Gärtnerei in Brebel (Kreis Schleswig-Flensburg) sind 460 Tannenbäume demoliert worden. Unbekannte schnitten in der Zeit zwischen Samstagnachmittag, 16.30 Uhr bis Sonntagmorgen, 9.30 Uhr die Spitzen der Pflanzen ab. Der Schaden beträgt über 10.000 Euro.

Nachdem der oder die Täter die Bäume zerstört hatten, machten sie sich die Mühe und stellten die Tannen wieder auf ihren jeweiligen Platz, so dass der Schaden den Mitarbeitern der Gärtnerei nicht sofort auffiel. Es ist davon auszugehen, dass die Täter mindestens zu zweit waren und längere Zeitauf dem Grundstück waren.

Als Tatwerkzeug ist vermutlich ein Astschneider oder eine große Gartenschere benutzt worden. Sämtliche Schnitte waren glatt und nicht ausgefranst. Der Geschädigte hat für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat führen, eine Belohnung von 3000 Euro in Aussicht gestellt. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter 04641-9110 zu melden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen