Besuch aus Kiel : Blutspender dringend gesucht - nicht nur in Schleswig

23-13374878_23-57004624_1386942051.JPG von 16. September 2020, 07:48 Uhr

shz+ Logo
Ministerin Sabine Sütterlin-Waack und Professor Dr. Jürgen Ringwald, ärztlicher Leiter der Institute für Transfusionsmedizin in Schleswig und Lütjensee, bedankten sich bei den Blutspendern, zu denen gestern auch der Schleswiger Jörg Mischke (l.) gehörte.
Ministerin Sabine Sütterlin-Waack und Professor Dr. Jürgen Ringwald, ärztlicher Leiter der Institute für Transfusionsmedizin in Schleswig und Lütjensee, bedankten sich bei den Blutspendern, zu denen gestern auch der Schleswiger Jörg Mischke (l.) gehörte.

Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack informierte sich im DRK-Institut in Schleswig über die „dramatische Lage“ im Land.

Schleswig | Wie oft sie in ihrem Leben schon Blut gespendet hat, weiß Sabine Sütterlin-Waack selbst nicht so genau. Fest steht aber, dass es einige Male waren, „und zwar aus Überzeugung“, wie sie betont. „Aber leider habe ich inzwischen schlechte Venen, da funktioniert das nicht mehr so richtig.“ Stattdessen will sie nun die Werbetrommel rühren und die Menschen im...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen