Morgenandachten : Bischof Magaard nächste Woche täglich im Radio

Bischof Gothart Magaard stellte in seiner Predigt den „Weihnachtsfrieden“ von 1914 in den Mittelpunkt.
Bischof Gothart Magaard stellte in seiner Predigt den „Weihnachtsfrieden“ von 1914 in den Mittelpunkt.

In den Tagen vor Ostern spricht Bischof Gothart Magaard auf NDR Info und NDR Kultur täglich Morgenandachten.

von
27. März 2015, 07:02 Uhr

In der Woche vor Ostern strahlt der NDR-Hörfunk an jedem Morgen Andachten von Schleswigs Bischof Gothart Magaard (Foto) aus. Sie sind täglich außer am Karfreitag um 5.55 Uhr auf NDR Info und ein zweites Mal um 7.50 Uhr auf NDR Kultur zu hören. In den Mittelpunkt dieser Andachten zur Karwochen stellt Magaard Gedanken über Leben, Leiden und Tod. Er möchte dazu ermutigen, „ewigkeitssichtig zu werden in der Welt des Todes“, sagt der Bischof. „Das bedeutet, mit Gottes Augen auf das Leben zu blicken – die Perspektive auf Leiden, auf Behinderung, auf Folter, Sterben und Tod zu wechseln.“

Vor dem Osterfest erinnern Karfreitag und Karsonnabend an das Leiden und Sterben Jesu und mit ihm an das Leiden und Sterben von Menschen überall in der Welt. „Wir sehen auch heute viele Opfer von Gewalt: durch sexualisierte Gewalt, durch Terroranschläge, durch Kriege, durch IS und Boko Haram“, so Magaard. Es sei tröstlich, dass vor Gott Gewalttäter kein Recht bekommen. Deshalb helfe Gottes Kraft, gegen jede Form von Gewalt aufzustehen. Gothart Magaard: „Gottes Kraft ist stärker als alle Gewalt, ja stärker als der Tod. Das wissen wir seit dem ersten Ostermorgen.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen