zur Navigation springen
Schleswiger Nachrichten

18. Dezember 2017 | 14:09 Uhr

Ikea : „Billy“-Fans an die Schlei locken

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Die Ostseefjord Schlei GmbH und der Möbel-Riese gehen Kooperation ein. Vorsaison soll mit Rabatt-Aktion belebt werden.

von
erstellt am 13.Dez.2013 | 07:45 Uhr

Sie kennen sich schon seit Jahren, sind sich sowohl privat als auch beruflich immer mal wieder über den Weg gelaufen. Jetzt haben Max Triphaus, Geschäftsführer der Ostseefjord Schlei GmbH (OFS), und Alexander Seidlich von Ikea Deutschland diesen persönlichen Draht zueinander genutzt, um eine Kooperation ihrer Arbeitgeber ins Leben zu rufen an deren Ende eine klassische Win-win-Situation stehen soll: Inhaber der sogenannten „Ikea Family“-Karte können im kommenden Frühjahr erstmals kostengünstiger in der Schleiregion Urlaub machen.

„Es ist neu, dass wir auf dem deutschen Markt eine solche Partnerschaft im Bereich Tourismus eingehen“, sagt Alexander Seidlich, der sich durch die Kooperation mit der OFS einen „erheblichen Mehrwert“ für die Nutzer des Kundenbindungsprogramms verspricht. Das wiederum erhofft sich auf der anderen Seite auch Max Triphaus. „Ikea bringt uns eine enorme Reichweite an Aufmerksamkeit. Das wollen wir effektiv nutzen.“

Damit das funktioniert, hat die OFS 65 Vermieter mit rund 130 Unterkünften in der Region mit ins Boot geholt. Sie alle gewähren nun vom 1. März bis 31. Mai 2014 den Stammkunden der schwedischen Möbelhauskette zehn Prozent Rabatt. „Für uns ist das eine Riesenchance, die Vorsaison zu beleben. Auch die Vermieter sind von der Aktion begeistert und erhoffen sich einen Schub“, sagt Triphaus.

Zunächst werden sich zehn Ikea-Häuser von Kiel über Hamburg, Hannover und Braunschweig bis hin nach Kassel an der gemeinsamen Promotion-Aktion beteiligen. Zudem wird das Angebot im Internet und auf Plakaten beworben. Zusätzlich wird ein OFS-Team jedes der beteiligten Möbelhäuser besuchen und mit einem Infostand und Mitmachaktionen für einen Urlaub in der Region werben. Dabei werden auch touristische Anziehungspunkte präsentiert – unter anderem der Barfußpark Schwackendorf sowie Schloss Gottorf und Haithabu.

Mit den Landesmuseen ist Ikea bereits seit vergangenem Sommer partnerschaftlich verbunden. So erhalten Inhaber der Familienkarte auch zehn Prozent Rabatt auf den Eintritt in beiden Museen. Zudem hat es im Juli einen Ikea-Tag auf der Schlossinsel gegeben (im kommenden Sommer ist eine Wiederholung fest eingeplant). „Die Nähe zu Skandinavien, die Landschaft und das Thema Wikinger machen die Schleiregion für uns besonders interessant“, betont Alexander Seidlich, der „vorsichtig“ schätzt, dass in den norddeutschen Bundesländern inklusive Nordhessen rund drei Millionen Menschen im Besitz der Familienkarte sind. Sie alle werden ab 15. Januar – mindestens per online-Newsletter – aufmerksam gemacht auf den Ostseefjord Schlei.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen