Weihnachtsmarkt im Tierheim : Bescherung für Hunde und Katzen

Die Besucher  brachten säckeweise Futter für die Bewohner. Vorsitzende Yvonne Wiegers-von Wegner (rechts) bedankte sich im Namen des Tierheims.
Die Besucher brachten säckeweise Futter für die Bewohner. Vorsitzende Yvonne Wiegers-von Wegner (rechts) bedankte sich im Namen des Tierheims.

Am Sonntag bekamen die Tiere im Tierheim reichtlich Geschenke. Die Besucher beim Weihnachtsmarkt übernahmen den Job des Weihnachtsmannes.

Avatar_shz von
08. Dezember 2014, 07:45 Uhr

Viele Schleswiger haben offensichtlich ein Herz für Tiere: Rund 300 Besucher kamen gestern – mit und ohne tierische Begleitung – zum Weihnachtsmarkt ins Tierheim am Ratsteich, um die Vierbeiner, die dort leben, bereits am zweiten Adventssonntag eine weihnachtliche Bescherung zu bereiten. Unter den Besuchern waren auch Jörg Thomsen und seine Lebensgefährtin Gisela Heckmann aus Schleswig. Sie schleppten zahlreiche Menschen Katzen- und Hundenahrung säckeweise für die Tierheim-Bewohner an. „Das machen wir seit vielen Jahren. Wir laden uns das Auto mit Tiernahrung und bringen es zum Tierheim. Ganz einfach. Und wir ja sind nicht die einzigen“, sagte Thomsen.

Die Schleswiger Birgit und Jens Ingwersen hatten palettenweise Katzenfutter in Dosen und als Trockenfutter im Gepäck. „Es ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Wir helfen gerne“, sagte Birgit Ingwersen. Das Team des Tierschutzvereins rund um die Vorsitzende Yvonne Wiegers-von Wegner freute sich über so viel Zuspruch der Bürger, die den Besuch mit einem Rundgang der Anlage nutzen oder im weihnachtlich dekorierten Festzelt verweilten. Rund um das Tierheim-Gelände am Ratsteich herrschte Trubel – und auch die vielen kleinen und großen Vierbeiner am Ende der Leine gefielen die tierischen Begegnungen offensichtlich.

Während der sechsstündigen Veranstaltung durften sich natürlich auch die jüngsten menschlichen Besucher über kleine Geschenaus dem großen Jutesack des Weihnachtsmanns freuen. Lebkuchenmänner warteten darauf, von den Kindern schön verziert zu werden. Es gibt Punsch, Kaffee, Kakao und Kuchen sowie verschiedene leckere vegetarische und vegane Eintöpfe. Die Besucher fanden außerdem Geschenkideen für Tierfreunde, Hundezubehör und Dekoratives für die Weihnachtszeit.

„Es ist sehr wichtig für uns, dass die Menschen zu uns kommen. Die Hemmschwelle ist immer noch groß, denn viele haben noch das Bild des alten Tierheims im Gedächtnis. Viele Besucher zeigen sich immer wieder überrascht, wie schön es hier ist.“

Derzeit befinden sich 20 Hunde und zehn Katzen, die einzeln oder in kleinen Gruppen in gemütlich eingerichteten Zimmern untergebracht sind – inklusive Sofa, Wolldecke, Bettchen, Spielplatz und Auslaufmöglichkeit. Tierzwinger war gestern. Die vorbildliche Unterbringung der Tiere wurde erst kürzlich zertifiziert, berichtet Wiegers. „Wir freuen uns, wenn wir die Besucher täglich davon überzeugen können“.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen