zur Navigation springen
Schleswiger Nachrichten

19. August 2017 | 06:12 Uhr

Handwerks-Präsident : Bernd Eichner ist tot

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Bernd Eichner, Bauunternehmer aus Treia und Präsident der Handwerkskammer Flensburg, ist im Alter von 53 Jahren völlig überraschend gestorben.

Der Schock, den sein plötzlicher Tod ausgelöst hat, ist im Nord-Handwerk greifbar: Am vergangenen Sonntag ist der Präsident der Handwerkskammer Flensburg, Bernd Eichner (53), völlig unerwartet gestorben. Der selbstständige Maurer- und Betonbauermeister, der ein Bauunternehmen in Treia in zweiter Generation führte, war erst vor 14 Monaten zum Präsidenten der Handwerkskammer gewählt worden: Seit Jahresbeginn amtierte er als Präsident der Handwerkskammer Schleswig-Holstein. Eigentlich hatte die Kammer in Flensburg mit dem vergleichsweise jungen, geschätzten und im regionalen Handwerk beliebten Eichner langfristig geplant. Von 2009 bis 2014 war er bereits Kammer-Vizepräsident. Auch auf Innungsebene war Eichner mit Beginn seiner Selbständigkeit 1993 in verschiedenen Ehrenämtern aktiv, zum Beispiel als Obermeister der damaligen Bau-Innung Schleswig-West, als stellvertretender Kreishandwerksmeister in Schleswig oder als ehrenamtlicher Richter am Arbeitsgericht Flensburg sowie als Mitglied im Verwaltungsrat der Nospa. Mit Bernd Eichner verliert die Handwerksorganisation im Land eine Persönlichkeit, dessen Meinung gerade bei der Politik gefragt war. Sein Sachverstand, seine Argumentationsstärke und sein Humor waren Eigenschaften, die denjenigen, die ihn kannten, in Erinnerung bleiben werden.

 

zur Startseite

von
erstellt am 05.Aug.2015 | 20:48 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen