zur Navigation springen

taarstedt : Beim neuen Braumeister gab es erst einmal Freibier

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Bereits eine halbe Stunde vor dem Anstich des Freibierfasseshatten hatten sich die ersten Besucher eingefunden.

Ob er mit 21 Jahren der jüngste Brauereibesitzer Deutschlands ist, kann nicht zweifelsfrei nachgewiesen werden. Mit Sicherheit ist Hannes Frank aber einer der jüngsten Brauer, die sich so früh in die Selbständigkeit trauen. Um das zünftig zu feiern, hatte der Jungunternehmer zu einem Übergabehoffest in seine kleine, aber feine „Angeliter Weltbrauerei“ an der Ecke Hauptstraße/Dorfstraße in Taarstedt eingeladen.

Mit so einem großen Zuspruch hatte er selbst wohl kaum gerechnet. Bereits eine halbe Stunde vor Anstich des Freibierfasses mit dem eigens für diesen Anlass gebrauten gebrauten Bockbieres hatten sich die ersten Besucher aus Taarstedt, den umliegenden Dörfern und viele Feriengäste eingefunden. Positiv überrascht zeigte sich auch Taarstedts Bürgermeister Peter Matthiesen, als er die lange Schlange vor dem Bierpilz sah. So gratulierte er dem jungen Neubürger zur Geschäftsübernahme und hoffte auf viele durstige Kehlen, die sich künftig in Taarstedts Kultbrauerei versorgen.

Auch Enrico Kleist freut sich, dass die seinerzeit wohl eher aus einer Bierlaune mit seinem Partner Arne Eggert heraus entstandene ursprünglich Hobbybrauerei jetzt auf noch professionellere Füße gestellt und langfristig von Hannes Frank weiter geführt wird.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen