zur Navigation springen

Schleswiger Jahrmarkt : Bei Wind und Wetter auf den Peermarkt

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Der Jahrmarkt auf dem Stadtfeld war am Eröffnungstag gut besucht. 41 Schausteller bleiben bis Montag.

Wer bei diesem Wetter seine Kinder nach draußen locken möchte, der braucht schon gewisse Argumente. Der Schleswiger Peermarkt auf dem Stadtfeld ist da wohl nicht das Schlechteste, so scheint es, denn gestern strömten gleich nach der Eröffnung zahlreiche Familien auf das Stadtfeld.

Piet von Scharnweber aus Schaalby feierte hier zum Beispiel seinen siebten Geburtstag, zusammen mit seinen Freunden, seiner Schwester und den Eltern. „Eigentlich wollten wir in die Tolkschau, die hat aber im September freitags geschlossen, so sind wir hier gelandet“, erzählte sein Vater Falk, und Piet war nicht unglücklich über diese Alternative. Während die männlichen Geburtstagsgäste beim Autoscooter um die Wette fuhren, zogen die Mädchen schon weiter zur nächsten Attraktion. Richtig Spaß hatten alle zusammen im 3-D-Labyrinth. Mit den 3-D-Brillen auf der Nase versuchten sie dort, den Weg zum Ausgang zu finden. Nicht nur die lustigen Brillen, auch der Irrläufer sorgte für viel Gelächter. „Gegen die Scheibe zu knallen, hat richtig Spaß gemacht“, lachte das Geburtstagskind.

Kevin Stephan aus Busdorf hatte seine ersten Tage in der Schule hinter sich und begann sein Wochenende mit Dosenwerfen. Bei den ganz Kleinen stand das Entenangeln hoch im Kurs und, natürlich, Karussell fahren bringt jedes Kindergesicht zum Strahlen.

Der Peermarkt mit seinen 41 Schausteller-Betrieben, darunter acht Fahrgeschäften, ist noch bis zum kommenden Montag auf dem Stadtfeld. Öffnungszeiten: heute von 14 Uhr bis 24 Uhr, Sonntag von 14 bis 23 Uhr und Montag von 14 bis 21 Uhr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen