Lockdown steht bevor : Bei den Gastronomen im Kreis Schleswig-Flensburg ist die Ungewissheit zurück

Avatar_shz von 29. Oktober 2020, 18:06 Uhr

shz+ Logo
An leere Tische im Busdorfer Gasthof „Odins“ werden sich Inhaber Oliver Firla und seine Mitarbeiterin Mareike Schwarz in den kommenden Wochen durch den zweiten Lockdown in diesem Jahr gewöhnen müssen.

An leere Tische im Busdorfer Gasthof „Odins“ werden sich Inhaber Oliver Firla und seine Mitarbeiterin Mareike Schwarz in den kommenden Wochen durch den zweiten Lockdown in diesem Jahr gewöhnen müssen.

Ab Montag müssen Restaurants ihre Türen schließen. Die Betreiber und die Dehoga sorgen sich um das Wintergeschäft.

Busdorf/Schleswig | Noch ist im Busdorfer „Odins“ fast alles wie immer. Der Duft von frisch gebratenem Fleisch aus der offenen Küche füllt den Raum, die Gäste sitzen sichtlich entspannt an ihren Tischen und warten auf ihr Essen. Doch ab Montag ist damit schon wieder Schluss. Zum zweiten Mal in diesem  Jahr müssen ausnahmslos alle Restaurants  für mehrere Wochen ihre Türen...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen