zur Navigation springen

Groß Rheide / Dörpstedt : Begehrte Feuerwehr-Musiker

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Der Musikzug trat im vergangenen Jahr 30 Mal auf und der Nachwuchs übt fleißig anspruchsvolle Stücke, damit das Orchester das hohe Niveau der vergangenen Jahre wieder erreicht.

39 Probenabende, 30 Auftritte auf Feuerwehr- und Kinderfesten, Gilden und Weihnachtsmärkten: Da in der Region mehrere Musikzüge sich aufgelöst haben, sei die Nachfrage nach Auftritten beim Feuerwehrmusikzug Groß Rheide/Dörpstedt gestiegen. Dies sei für die Musiker erfreulich, bedeute aber auch einen höheren Aufwand bei der Terminplanung, sagte Musikzugführerin Petra Neumann in der Jahresversammlung und richtete ihren Dank an Tanja Falkenhagen, die sie dabei tatkräftig unterstützt.

Gleicher Dank ging an die Musiker der Amtsfeuerwehrkapelle Haddeby. Jürgen Rickert kümmere sich – unterstützt von Bianca Daume – um die musikalische Aus- und Weiterbildung der Jugendlichen. Jeden Montag werde in in kleinen Gruppen geübt. Ein großer Dank ging ebenfalls an Monika Sommer, die viele Aufgaben im Musikzug übernimmt.

Der Feuerwehrmusikzug besteht zurzeit aus 20 aktiven Musikern – je zehn Erwachsene und Kinder bzw. Jugendliche. Hinzu kommen acht Kinder und zwei Erwachsene, die in Anfängergruppen musikalisch ausgebildet werden. Vier Jugendliche haben im Jahr 2013 ihre ersten Auftritte mit Bravour absolviert. Aber: „Der Musikzug ist musikalisch im Umbruch. Das hohe Niveau der vergangenen Jahre können wir zur Zeit nicht erhalten, da die neuen jugendlichen Musiker sich noch weiter perfektionieren müssen, damit wir auch die anspruchsvollen Stücke wieder präsentieren können“, erklärte Neumann.

Thorsten Hinrichs legte den Kassenbericht vor. Die Einnahmen und Ausgaben sind fast ausgeglichen. Da Tanja Falkenhagen aus persönliche Gründen nicht wieder kandidiert, wurde Bianca Daume für sechs Jahre zur stellvertretenden Musikzugführerin gewählt. Schriftführerin bleibt Verena Muhl und Birgit Tapper übernimmt die Kassenführung bis 2017 von Thorsten Hinrichs, der aus familiären Gründen nicht wieder kandidierte.

Geehrt wurden Lena Lohmann für zehnjährige und Thorsten Hinrichs für 20-jährige Mitgliedschaft im Musikzug.

Die Vertreter der Wehren von Groß Rheide und Dörpstedt, Karl-Friedrich Knudsen und Karl-Heinz Thießen. Die Bürgermeister Werner Koch und Inka Gotburg-Heuer waren sich einig, dass der Musikzug die Gemeinden positiv in der Region vertrete und sagten weiterhin ihre Unterstützung zu.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 21.Jan.2014 | 17:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen