zur Navigation springen

Baurhenne kündigt Rückzug aus dem Vorstand an

vom

shz.de von
erstellt am 29.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Kropp | Elf stimmberechtigte Mitglieder verloren sich im Kaminzimmer des Kropper Veranstaltungszentrums "Rosengarten", als DLRG-Vorsitzender Uwe Baurhenne bei der Mitgliederversammlung den Jahresbericht vorlegte. "Wir haben für unsere 192 Mitglieder einen bunten Strauß von Angeboten", sagte er. Sie reichen von Schwimm- und Erste-Hilfe-Ausbildung - auch für Angehörige von Bundeswehr und Polizei - über das Stellen von Rettungswachen im Freibad bis hin zu Aquafitness. 212 Jugendschwimmabzeichen wurden abgenommen und das Projekt "Schwimmen macht Schule" erfolgreich beendet. Durch die Nutzung einer Kleinschwimmhalle in Busdorf habe man auch in den Wintermonaten Gelegenheit, sich im Wasser zu tummeln.

Baurhenne dankte den 80 Helfern, die beim Kropper Triathlon dabei waren, für einen reibungslosen Ablauf sorgten und sich um die 267 Athleten kümmerten.

Schatzmeisterin Anja Möller kandidierte nicht wieder, so dass der bisherige Stellvertreter Martin Stewen in das Amt gewählt wurde. Seine Stellvertreterin wurde Andrea Zuleeg. Als Kassenprüfer fungieren Stefan Bies, Michael König und Anja Möller. Einer geringfügigen Erhöhung der Mitgliedsbeiträge wurde zugestimmt, so dass Erwachsene künftig 39,50 Euro und Jugendliche 34,50 Euro jährlich zahlen.

Geehrt wurden Wolfgang Heyer und Uwe Baurhenne, die seit 1973 der Lebensrettungsgesellschaft angehören. Ehrenmitglied Wolfgang Heyer war Mitbegründer der Ortsgruppe Kropp 1977 und hatte 28 Jahre den Vorsitz inne. Uwe Baurhenne führte zunächst das Amt eines Technischen Leiters und übernahm 2006 den Vorsitz des Ortsverbandes. Er kündigte an, dass er bei der Neuwahl im Jahr 2015 nicht wieder kandidieren werde.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen