zur Navigation springen
Schleswiger Nachrichten

24. November 2017 | 19:51 Uhr

Jagel : Baumkönigin hält Hof

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Lil Wendeler wanderte erst – und pflanzte dann eine Winterlinde.

Sportlicher Trubel in Jagel: Mehr als 500 Wanderfreunde, Besucher und Gäste begrüßten die Volkswander-Sportvertreter um Ewald Kraeft, die sich am Wochenende auf sportlichen Rundkurs zu Fuß durch Haddeby auf den Weg machten. Darunter begab sich auch Lil Wendeler, amtierende Baumkönigin aus Göttingen, am frühen Morgen des Maifeiertags auf die Sechs-Kilometer-Kurzstrecke.

Gegen Mittag stand eine Baumpflanz-Aktion am Sportplatzgelände des Gemeindehauses an. Als Repräsentantin der Winterlinde, Baum des Jahres 2016, tourt die 25-jährige Forstwirtschaft-Studentin seit ihrer Wahl im Oktober in Berlin, fast täglich durch das Land. 3200 Kilometer legte sie in der vergangenen Woche mit dem Auto zurück. „Jetzt ist Frühling, jetzt geht es richtig los“, sagte Wendeler, die zünftig im baum- und erdfarbenen Loden, Hose und ledernen Stiefeln erschien.

Anstatt Krone zierte ein hölzerner Hut den Kopf der bodenständigen Majestät, die nicht nur mit ihrem Lächeln, sondern vor allem mit jeder Menge Fachwissen der Baum- und Pflanzenkunde punktete. „Und darauf kommt es schließlich in diesem Amt an. Man muss viele Fragen beantworten. Nur Lächeln wäre einfach zu wenig“, sagte Wendeler. Bei Terminen in Süddeutschland wird Lil Wendeler von ihrer anderthalbjährigen Tochter, Baumprinzessin Mathilde, begleitet.

Gemeinsam mit Carsten Wilke, Präsident des Deutschen Forstvereins, und Uwe Kneibert, Präsidenten des Deutschen Volkssportverbandes, pflanzte sie eine stattliche 20-jährige Winterlinde, die Karl-Heinz Klus, Betriebsleiter der Tierkörperverwertung „Rendac“ spendete.

Bürgermeister Jörg Meier lobte das jahrzehntelange Engagement von Ehrenbürger Ewald Kraeft, der den Volkswandersport einst in die Gemeinde brachte und ihm einen hohen Stellenwert verlieh.

Ein weiterer Dank ging an die Firma Rendac, die den prachtvollen Baum überreichte. „Aus Verbundenheit zu den Menschen in der Gemeinde Jagel“, sagte Karl-Heinz Klus. Musikalisch wurde die Feierstunde vom Schlei-Blasorchester unter der Leitung von Björn-Peter Hansen begleitet, deren Erlöse und Spendenbeiträge der Besucher für die Schleswiger Tafel bestimmt waren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen