zur Navigation springen
Schleswiger Nachrichten

14. Dezember 2017 | 00:07 Uhr

Süderbrarup : Bahnübergang bis 15. Mai gesperrt

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Seit Mittwoch ist der Bahnübergang Heuländer Straße in Süderbrarup für jeglichen Straßenverkehr gesperrt – also auch für Fußgänger und Radfahrer.

Ab heute ist der Bahnübergang „Heuländer Straße“ in Süderbrarup für jeglichen Straßenverkehr gesperrt – also auch für Fußgänger und Radfahrer. Die Sperrung dauert vermutlich bis Freitag, 15. Mai. Während dieser Zeit ist die Zufahrt zum Baustoffhandel Köhn nur über den Bahnübergang „Heidbergweg“ oder die Teamallee möglich. Grund der Sperrung ist eine Erneuerung des Bahnübergangs „Heuländer Straße“ durch die Deutsche Bahn. Die Fahrbahn wird auf 5,50 Meter verbreitert und der Bahnübergang durch eine neue Lichtzeichenanlage mit gelb/rotem Licht sowie Halbschranken gesichert. Zurzeit wird der Bahnübergang bei Durchfahrt eines Zuges stündlich von Hand mit einer Signalkette abgesperrt. Denn die bestehende Blinklichtanlage ist bereits seit mehreren Monaten nicht mehr in das Signalnetz der DB eingebunden. Die Umbaukosten von 574  000 Euro werden zu einem Drittel von der Gemeinde Süderbrarup getragen. Den Rest teilen sich die Bahn und der Bund. Zusätzlich werden von der Gemeinde Nebenleistungen erwartet. Nach Beendigung der Bauarbeiten ist unter anderem ein Linksabbiegerverbot geplant, sodass nicht mehr vom Bahnübergang kommend in eine private Zufahrt parallel zur Eisenbahn eingefahren werden kann. In einer Pressemitteilung versichert die Bahn, dass für die Arbeiten nur moderne, lärmgedämpfte Maschinen zum Einsatz kommen. Trotzdem ließen sich Belästigungen – auch nachts und am Wochenende – nicht vollständig vermeiden. Die Bahn bittet dafür um Verständnis. Ein ähnlicher Umbau ist in naher Zukunft auch am Bahnübergang „Heidbergweg“ geplant.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen