Auto prallt gegen Brückenpfeiler: Fahrer schwer verletzt

 Foto: iwersen
Foto: iwersen

Avatar_shz von
30. März 2013, 09:50 Uhr

Lürschau | Ein 70-jähriger Autofahrer hat am späten Mittwochabend einen regelrechten Horrorunfall wie durch ein Wunder überlebt. Der Mann war auf der Landesstraße 317 zwischen Schleswig und Tarp frontal gegen einen Brückenpfeiler geprallt. Der Unfall ereignete sich gegen 21.45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt war der Mann mit seinem Mercedes Coupé in Richtung Norden unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache kam er kurz vor einer Straßenbrücke nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Auto prallte dann mit der Beifahrerseite gegen einen Brückenpfeiler und wurde zurück auf die Fahrbahn geschleudert. "Der Zerstörungsgrad des Fahrzeuges war enorm - der Fahrer muss einen sehr wachsamen Schutzengel gehabt haben", sagte Einsatzleiter Sönke Schloßmacher von der Freiwilligen Feuerwehr Schleswig. Die L317 war während der Rettungs- und Bergungsarbeiten für mehr als drei Stunden voll gesperrt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen