zur Navigation springen

Schleswig : Ausschüsse stimmen für Antrag auf Theaterneubau

vom

Die Mehrheiten waren sehr knapp, aber mehrere Ausschüsse der Stadt Schleswig nehmen einen Antrag auf einen Theaterneubau an. Richtig spannend wird es am Donnerstag.

Schleswig | Bei einer Sondersitzung haben mehrere Ausschüsse der Stadt Schleswig am Montagabend einen Antrag auf einen Theaterneubau angenommen. Änderungsanträge von CDU und Grünen wurden nach fast vier Stunden Diskussion abgelehnt.

Der Vorsitzende des Bau- und Umweltausschusses, Klaus Bosholm (SPD), sagte, viele Bürger seien „emotional mit dem Standort Lollfuß verbunden“. Das alte Theater am Lollfuß ist seit 2011 wegen Einsturzgefahr geschlossen. Die Verwaltung will mit finanzieller Unterstützung des Landes einen Neubau an anderer Stelle errichten.

CDU und Grüne hatten gefordert, die Statik noch einmal überprüfen zu lassen und möglicherweise das alte Theater zu sanieren. Nach einer Untersuchung in der vergangenen Woche war diese Möglichkeit wieder ins Spiel gebracht worden. Der SSW-Fraktionschef im Kieler Landtag, Lars Harms, kritisierte den „destruktiven Kurs“ der CDU.

Am Donnerstag entscheidet die Ratsversammlung in einer Sondersitzung über den Neubau. Geht die Abstimmung unter den 26 Mitgliedern unentschieden aus, gilt der Antrag als nicht angenommen. Die Mehrheitsverhältnisse in der Ratsversammlung sind andere als in den Ausschüssen. „Ein Patt ist denkbar“, sagte Bosholm. „Ich bin sehr gespannt.“

zur Startseite

von
erstellt am 24.Feb.2014 | 21:07 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen