Forschungsprojekt : Auf der Suche nach Haithabus Nordtor

23-13374878_23-57004624_1386942051.JPG von 23. Juni 2019, 18:40 Uhr

Gottorfer Archäologen und Geophysiker der Uni Kiel wollen den historischen Zugang nach Haithabu lokalisieren.

Schleswig/Busdorf | Irgendwo dort, wo der aus Busdorf kommende Kirchenweg auf den Wanderweg zwischen Museum und Wikingerhäusern trifft, liegt ein Geheimnis. Zumindest aus archäologischer Sicht. Denn dort, wo der Weg noch geteert ist und der Halbkreiswall unterbrochen wird, soll sich einst das Nordtor von Haithabu befunden haben. Doch wo genau es war, das weiß man bislang ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen