zur Navigation springen

Gelting : Angeliter Klönecke fördert Tanzprojekt

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Die Georg-Asmussen-Grundschule wird von den Geltinger „Plattschnackern“ mit 500 Euro unterstützt. Kinder und Lehrer wollen das Geld für ihr Tanzprojekt unter dem Titel „Die Welt des Musicals“ verwenden.

shz.de von
erstellt am 13.Dez.2016 | 12:00 Uhr

Gelting | „Ganz privat“ haben sich 20 Bürger aus dem Kneippkurort Gelting zusammengefunden, um unter dem Namen „Angeliter Klönecke“ nicht nur die plattdeutsche Sprache zu pflegen, sondern die Verbraucher verstärkt für den Kauf von Waren aus der heimischen und regionalen Produktion zu gewinnen. Zu den Initiatoren gehören Boris Kratz, Thomas Asmussen und Marco Witt. Mit Gleichgesinnten waren sie Anfang dieses Monats in einer ersten Aktion hauptsächlich in Angeln unterwegs gewesen, hatten Kontakt mit Anbietern von eigenen Erzeugnissen aufgenommen und ein ihnen zusagendes und ausgewähltes Sortiment – vom Stollen bis zum Steak – eingekauft. „Auf dem diesjährigen Geltinger Weihnachtsmarkt richteten wir abseits des Trubels dann unsere Klönecke für jedermann ein, informierten und ließen die Besucher erst mal probieren“, berichtete Boris Kratz. Und siehe da: Viele Leute, die gewöhnlich nur beim Discounter ihre Waren erstehen, kamen an diesem Klönschnack-Stand buchstäblich „auf den Geschmack“. So war es für die Initiatoren keine Überraschung, dass ihre Angebote zu einem richtigen Renner wurden. Ergebnis dieser Premiere: Es ergab sich ein Überschuss von 500 Euro.

Dieses Geld wird nun spontan für einen pädagogischen Zweck angelegt. Empfänger ist die Georg-Asmussen-Grundschule, die alle ihre
87 Schüler, darunter drei Syrer, ab Klasse 1 im kommenden Frühjahr in ein Tanzprojekt unter dem Titel „Die Welt des Musicals“ einbinden wird. Schulleiterin Gertrud Lorenzen erläuterte während der Spendenübergabe: „Wir sind dabei auf professionelle Hilfe angewiesen.“ Diese Aufgabe werden die erfahrenen Tanzpädagoginnen Mona Stelzner und Julia Thurn vom Team der „JU-MO-TIS“ aus Brokstedt übernehmen.

Die Schüler freuen sich schon darauf, in fremde Rollen zu schlüpfen und tänzerisch-dynamisch das Erlernte zu Melodien aus Musicals wie „Cats“ und „Der König der „Löwen“ vor Hunderten von Zuschauern zu präsentieren. Die heiße Phase des Trainings beginnt am 6. März und dauert eine Arbeitswoche lang.

Die Gesamtkosten dieser Unternehmung liegen einschließlich der Honorare bei 5000 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen