Fahrdorf : „Altes Fährhaus“ nimmt Fahrt auf

Bis zur  Eröffnung müssen Tanja und Sven Hempfing noch die letzten Kartons auspacken.
Bis zur Eröffnung müssen Tanja und Sven Hempfing noch die letzten Kartons auspacken.

Die Umbauarbeiten am Fahrdorfer Gasthaus stehen kurz vor dem Abschluss. Die neuen Betreiber laden am 8. November zum Tag der offenen Tür.

shz.de von
01. November 2013, 16:01 Uhr

Bis zum Tag der offenen Tür, der am Freitag, 8. November, von 16 bis 18 Uhr stattfindet, haben Tanja und Sven Hempfing noch eine Menge zu tun. Der anstrengende Umzug vom Bodensee in den Norden aber ist zumindest vollbracht. Fahrdorfs neues Gastronomen-Ehepaar ist mit den beiden Kindern Joschua und Benjamin im komplett sanierten „Alten Fährhaus“ an der Schlei angekommen.

Nachdem sämtliche Umzugskartons ausgepackt sind, haben die Fahrdorfer Bürger bereits vor der offiziellen Eröffnung die Möglichkeit, einen Blick in die neu gestalteten Gasträume und die moderne Küche zu werfen. Das Gebäude wurde vom Keller über die Küche und Heizung bis hin zu den Fenstern und dem Dach von der Gemeinde, die Eigentümer ist, saniert. Dazu gehört ebenso der Ausbau einer Terrasse mit neuem Bootssteg und Anlaufstelle für das Fährschiff „Hein-Haddeby“. Planmäßig findet die Eröffnung des Fährhauses dann am Freitag, 15. November, ab 17 Uhr statt (um Anmeldung unter Telefon 0 46 21/392 97 51 wird gebeten).

Familie Hempfing hat ihre Wurzeln im Norden, zuletzt aber führten sie ein Restaurant mit Hotel am Bodensee. Als ausgebildeter Küchenmeister und Diät-Koch blickt Sven Hempfing auf eine 20-jährige Berufserfahrung zurück. In seiner Zeit als Koch einer Reha-Klinik war er ebenso für die Essens-Versorgung der Kindergärten zuständig. Dies will Familie Hempfing gern auch in Fahrdorf gewährleisten. Ebenso wird es neben regionaler und saisonaler Frische-Küche einen täglichen Mittagstisch geben. Ehefrau Tanja wurde in Itzehoe geboren und absolvierte die Ausbildung zur Hotelfachfrau im Schleswiger „Waldschlösschen“. Danach folgten leitende Positionen in der Hotellerie, darunter im „Steigenberger“-Konzern.

Die Familie freut sich auf ihren neuen Wirkungskreis direkt an der Schlei. „Wir freuen uns riesig auf Fahrdorf und auf die Menschen, die hier leben“, sagt Sven Hempfing. Das Gastronomen-Ehepaar benötigt aber noch Verstärkung und sucht deshalb einige Mitarbeiter für den Service, Küchenhilfen und auch eine Spül-Hilfe.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen