Rätsel um Fahndungsplakat : Alles nur ein Film...

Mit diesem Plakat suchen die Angehörigen nach Hinweisen auf den Entführer von Sascha Witte – im Film.
Mit diesem Plakat suchen die Angehörigen nach Hinweisen auf den Entführer von Sascha Witte – im Film.

ZDF vergisst eine Requisite am Laternenpfahl – und sorgt für Aufregung im Friedrichsberg.

von
29. Januar 2014, 17:32 Uhr

Aufregung heute Nachmittag im Friedrichsberg: An einem Laternenpfahl gegenüber vom Modehaus Postel & Diercks hängt ein Fahndungsplakat mit dem Foto eines süßen blonden Jungen. „Entführt: Sascha Witte“ lautet die Überschrift. Darunter eine Telefonnummer, eine Schleswiger Adresse und die Warnung: „Lassen Sie Ihre Kinder nicht mehr allein!“

Besorgte Passanten meldeten sich in unserer Redaktion. Die Polizei aber wusste von nichts. Ein Anruf unter der Handynummer vom Plakat ergab: Kein Anschluss.

Erst als wir uns das Plakat vor Ort ansahen, konnte Modehaus-Besitzer Tim Stöver schnell für Aufklärung sorgen: „Das kommt von den Filmaufnahmen!“ Das ZDF hatte eine Szene für die neueste Folge der Krimireihe „Unter anderen Umständen“ mit Natalia Wörner gedreht – und nach getaner Arbeit vergessen, die Requisite wieder vom Laternenpfahl zu entfernen.

Wann der Krimi, in dem Sascha Witte entführt wird, im Fernsehen läuft, ist noch offen. Am Montag, 10. Februar um 20.30 Uhr ist erst einmal eine Folge aus der Schleswiger Krimireihe zu sehen, die schon im vergangenen Jahr gedreht wurde.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen