Bauen in Schleswig : 200 Wohnungen auf dem altem Psychiatrie-Gelände geplant

Avatar_shz von 05. Mai 2021, 13:19 Uhr

shz+ Logo
Das Baugelände in der Übersicht. Zur Orientierung dient der große Flachbau von Famila.
Das Baugelände in der Übersicht. Zur Orientierung dient der große Flachbau von Famila.

Die Firma Woba Böklund plant auf dem alten Psychiatrie-Gelände am Hesterberg den Bau von 200 Wohnungen. Zwei Altbauten bleiben erhalten.

Schleswig | Es ist ein weiterer Meilenstein im Wachstum der Stadt Schleswig und eine deutliche Aufwertung des Gürtels am Rande der Innenstadt. Die beiden Investoren Kai Boysen und Werner Eissing wollen auf dem Gelände der früheren Psychiatrie Hesterberg ein heterogenes Wohnquartier in die vorhandene Garten-Landschaft einbetten. Dabei sollen zwei prägende Bestandsg...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen