Stadt und Partner stellen Pläne vor : Streit mit Investor Hubert Herr: Schleswig könnte einen Alternativ-Bahnhof bekommen

Avatar_shz von 14. Januar 2022, 16:56 Uhr

shz+ Logo
Auf dem Grundstück direkt hinter den südlich verlaufenden Schienen könnte die neue Reisestation entstehen.
Auf dem Grundstück direkt hinter den südlich verlaufenden Schienen könnte die neue Reisestation entstehen.

Die Initiatoren um Bürgermeister Stephan Dose haben ein Gelände südlich der Schienen ins Auge gefasst – und hoffen dennoch auf ein gutes Ende im Streit mit dem privaten Investor.

Schleswig | Gemunkelt wurde darüber schon länger, jetzt ist die Katze aus dem Sack: In Schleswig wird über den Bau eines Alternativ-Bahnhofsgebäudes nachgedacht. Zumindest haben die Stadt, das Stadtmarketing, die IHK und die Ostseefjord Schlei GmbH (OFS) jetzt gemeinsam erste Pläne veröffentlicht. Seit 2013 hat sich Frust aufgebaut Zum Hintergrund: 2013 wur...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen