Gesundheit in Schleswig-Flensburg : VR-Bank Nord spendet 30.000 Euro für Defibrillatoren an Sportvereine

Avatar_shz von 11. August 2021, 18:02 Uhr

shz+ Logo
Die Zentrale der VR-Bank in der Königsstraße in Schleswig.
Die Zentrale der VR-Bank in der Königsstraße in Schleswig.

Die VR-Bank Nord stellt das Geld 20 Sportvereinen für je einen Defibrillator zur Verfügung und übernimmt auch die Wartung der Geräte.

Schleswig | Wenn es zu einem plötzlichen Herz-Kreislaufstillstand beim Sport kommt, zählt jede Sekunde. „Als Unterstützer der Sportvereine in unserer Region wollen wir deswegen die Dichte der Defibrillatoren in unserem Geschäftsgebiet erhöhen“, erklärt Michael Möller, Vorstandsmitglied der VR-Bank Nord. 20 Defibrillatoren im Wert von rund 30.000 Euro spendet die Bank als lebensrettende Ausstattung. Die Vereine können sich noch bis zum 22. August auf der Webseite der Bank auf www.vrbanknord.de registrieren und werden per Zufallsprinzip bestimmt. Weiterlesen: VR Bank Nord setzt ihr Wachstum fort Defibrillatoren mit „Kindermodus“ Die VR-Bank übernimmt auch die regelmäßige Wartung der Geräte. „Unser Ziel ist es, den Vereinen ein Rundum-Sorglos-Paket zur Verfügung zu stellen“, so Möller. Dazu gehört auch, dass die ausgewählten Defibrillatoren auch ohne Vorkenntnisse von Kindern genutzt werden können. Per Umschalter lässt sich unkompliziert in den „Kindermodus“ wechseln. Die modernen Geräte erkennen, wann und ob sie einen Schock abgeben müssen und leiten die Helfer genau an, was zu tun ist. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen