Kreis Schleswig-Flensburg : Warum die Feuerwehr im Katastrophenfall weiter auf Sirenen setzt

Avatar_shz von 23. Juli 2021, 17:38 Uhr

shz+ Logo
Weithin zu hören, aber nicht mehr überall im Einsatz: Sirene mit Elektromotor und Gebläse sollen die Bevölkerung bei Gefahr warnen.
Weithin zu hören, aber nicht mehr überall im Einsatz: Sirene mit Elektromotor und Gebläse sollen die Bevölkerung bei Gefahr warnen.

SMS, Handy-Warn-App oder heulende Sirenen – um die effektivste Methode, die Bevölkerung bei Gefahr zu warnen, ist eine Diskussion entbrannt. Im Kreis Schleswig-Flensburg setzt man auf bewährte und moderne Systeme.

Schleswig | Die Flutkatastrophen nach Starkregenfällen haben viele Menschen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz vollkommen überraschend getroffen – obwohl die Wetterdienste das Unheil hatten kommen sehen. Deren Informationen sind aber bei den Menschen vor Ort nicht angekommen. Nun wird über die Ausgabe von Warnungen bei Gefahr per SMS aufs Smartphone disku...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen